Die Kinder sind das Wichtigste

Anzeige
Das Christliche Kinder- und Jugendwerk „Die Arche“ wurde 1995 als Verein von Siggelkow in Berlin gegründet. Seit zehn Jahren gibt es die Arche auch in Hamburg Foto: Grell

Zehn Jahre Arche in Hamburg groß gefeiert

Von Karen Grell
City
Wenn Pastor Bernd Siggelkow nicht vor 20 Jahren die Notwendigkeit erkannt hätte, sozial benachteiligten Kindern mit einer festen Einrichtung zu helfen, in der sie den Nachmittag verbringen können, ein warmes Mittagessen bekommen und einen Ansprechpartner für ihre Sorgen finden, dann würde es heute vermutliche keine einzige Arche in Deutschland geben. Das Christliche Kinder- und Jugendwerk „Die Arche“ wurde 1995 als Verein von Siggelkow in Berlin gegründet. Ziel sollte es sein, Kinder von der Straße zu holen, gegen soziale Defizite zu kämpfen und Kinder wieder ins Zentrum der Gesellschaft zu stellen. Mit einer großen Party in der Markthalle am Hauptbahnhof, die kostenlos für diese Veranstaltung zur Verfügung gestellt worden war, konnten Kinder, Eltern, Sponsoren und die Gründer und Bertreiber der Arche gemeinsam das zehn-jährige Bestehen in Hamburg feiern. Auch Schulsenator Ties Rabe war dabei und bedankte sich: „Für Hamburg ist es eine Ehre, so engagierte Menschen unter uns zu wissen, die allein aus Spendengeldern diese Institution aufgebaut haben.“
Der Arche-Gründer, der mit der ersten Einrichtung mit ein paar Kindern im eigenen Wohnzimmer in Berlin startete, betonte, dass die Arche eine Familie für die Kinder sei, in der sie ankommen und sich wohlfühlen können: „Wichtig ist vor allem auch das Team, das hier in der Arche in Jenfeld hervorragende Arbeit leistet.“ Tobias Lucht, der seit der Gründung die Arche in Jenfeld leitet und vier Kinder hat, ist wie immer bescheiden an diesem Tag. „Wir wollen Gott einen Applaus geben, weil er uns in unserer Arbeit unterstützt“, so Lucht zur Eröffnung der Veranstaltung.
Mit einem Programm für die Kids mit Breakdance, dem Theaterstück „Die Prinzessin auf der Erbse“, Kuchen, Würstchen und einem Glücksrad wurde ausgiebig gefeiert.

Weitere Infos: Die Arche
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige