Dulsberger Backgeschichten

Anzeige
Jürgen Rath möchte mit einem vegetarischen Rezept überzeugen. Seine Geschichte, „Getrennt von Tisch und Bett“ spielt in den 1980er Jahren Foto: kg

Stadtteilbüro sammelt Rezepte und Geschichten für ein Stadtteil-Backbuch

Dulsberg Der Stadtteil Dulsberg plant die Herausgabe eines Buches, bei dem das ganze Viertel mitmachen kann. Gesucht werden Geschichten rund ums Backen. Bereits im Herbst soll das Buch voller Erzählungen und Rezepte unter dem Titel „Dulsberger Backlust“ erscheinen. Die Rezepte der Kuchen, Kekse, Pizzen, Aufläufe sollen zeigen, was das Quartier so im Ofen hat. Egal, ob süß oder herzhaft, große Torte oder kleine Kekse, die Geschichten hinter den Rezepten stehen unter dem Motto: „Wer backt da denn eigentlich“ und sollen etwas über die Leute verraten, die im Quartier leben. Organisiert vom Stadtteilbüro Dulsberg haben sich schon einige Interessierte gefunden, die ihre Geschichten und Rezepte eingereicht haben. Projektleiterin Ulrike Ritter ist sich sicher: „Da wird gerade der Dulsberg absolut aktiv und vor allem richtig kreativ werden“. Das Projekt ist für jeden offen, der Lust hat mitzumachen, egal, ob er nun im Stadtteil geboren wurde, erst seit ein paar Tagen dort lebt oder sich einfach gern dort aufhält. Britta Tensfeld-Pauls hat mit ihrer Geschichte „Zartbittere Verführung“ schon einmal den Start gemacht. Mit einer interessanten kleinen Geschichte und einem richtig leckeren Rezept für unwiderstehliche Pralinen will sie auf jedem Fall dabei sein und als Autorin in den Dulsberger Backgeschichten erscheinen. Auch Jürgen Rath war schon aktiv und hat seine Geschichte „Getrennt von Tisch und Bett“ für das geplante Backbuch geschrieben. Vegetarisch geht es in seinem Rezept zu, in der Geschichte um die Konsequenz in Sachen Liebe und Essgewohnheiten. Eingereicht werden sollten die Rezepte mit Zutatenliste, einer wahren oder fiktiven Geschichte, die möglichst mit dem Rezept im Zusammenhang steht und ein kurzes Portrait über die eigene Person, in dem auch angegeben ist, welche Verbindung zwischen Hobby-Bäcker und dem Stadtteil besteht. (kg)

Backgeschichten können an das Stadtteilbüro Dulsberg, Probsteier Straße 15, geschickt werden. Weitere Infos gibt Ulrike Ritter unter 652 80 16, Mail: stb@dulsberg.de, Einsendeschluss ist der 14. September
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige