Eilbek feiert sich

Anzeige
Leonhard Baumert, Vorsitzender der Stadtteilgespräche und Hauke Wagner, SPD-Bürgerschaftsabgeordneter werben für das Fest Foto: kg

Großes Fest am Sonnabend im Jacobipark

Eilbek Die Planungen für das Eilbeker Stadtteilfest laufen seit Monaten und es wurde erst vor kurzem sogar ein Verein gegründet, der sich nun um die Vergabe der Stände und die ganze Organisation kümmert. Hinter der Veranstaltung stehen unterschiedliche Institutionen aus dem Viertel sowie die Eilbeker Stadtteilgespräche mit Leonhard Baumert als Vorsitzenden. Das erste Mal ist es allerdings nicht, dass hier ein Fest gefeiert wird. Seit zehn Jahren organisiere man das bestimmt schon, meint Leonhard Baumert.
Nun sei die Durchführung aber endlich auf mehrere Schultern verteilt. Unterstützt wurde die Veranstaltung schon die ganzen Jahre über vom Bezirksamt und der Baugenossenschaft SAGA GWG. Schon während der 92. Stadtteilgespräche in der vergangenen Woche wurden jetzt die Plätze im Jacobi-Park für die jeweiligen Stände vergeben. Jeder aus dem Stadtteil hat dann die Möglichkeit, sein Anliegen zu präsentieren.

„Nur weil alle hier zusammenhalten, kann ein so großes Fest überhaupt stattfinden.“ Leonhard Baumert

Ein tolles Bühnenprogramm wird zudem für die kulturelle Unterhaltung sorgen, Vereine und Institutionen aus dem Quartier sich vorstellen und natürlich jede Menge Spaß für die ganze Familie angeboten. Neben einem Lebensmittelquiz, Kinderschminken und vielen verschiedenen Sportangeboten kann man, wie bei jedem Fest, natürlich auch leckeres Essen bekommen.
Knapp 20 Aussteller aus dem Stadtteil sind am Fest beteiligt. Darunter auch Schulen, Sportvereine und die Kirchengemeinde. „Nur weil alle hier zusammenhalten, kann ein so großes Fest überhaupt stattfinden“, betont Baumert, der immer wieder begeistert davon ist, wie aktiv die Menschen im Stadtteil zwischen dem Wandsbeker Markt und der Alster sind. Gerade in den letzten Jahren seien auch viele junge Familien ins Viertel gezogen, die Interesse an gemeinsamen Veranstaltungen hätten. Jeder, der Lust hat, am Sonnabend dabei zu sein, ist eingeladen mitzufeiern. Im Stadtteil leben muss man dafür übrigens nicht. (kg)

Eilbeker Stadtteilfest, 19. September, 13 bis 18 Uhr, Jacobipark, Eintritt frei
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige