Ein Fest mit vielen Nationen

Anzeige
Werner Glißmann (v.li.) und Birgit Lürssen von Fördern und Wohnen und Uwe Jentz von der Mietergenossenschaft Farmsen organisieren das Nachbarschaftsfest Foto: kg

Nachbarschaftsfest an der August-Krogmann-Straße

Farmsen In Farmsen wird zusammen mit Nachbarn und Flüchtlingsfamilien, die in der August-Krogmann-Straße untergebracht sind, ein großes Fest vorbereitet. Am kommenden Freitag, 5. Juni, sind alle herzlich eingeladen dabei zu sein, wenn es Gerichte aus aller Welt gibt, nette Gespräche entstehen und man sich beim gemütlichen Zusammensitzen ganz unkompliziert kennenlernen kann.
„Schon beim Public viewing 2014 hat sich gezeigt, wie toll eine gute Nachbarschaft ist“, erinnert Pastor Jürgen Wippermann. Aufgrund der vielen Flüchtlingsfamilien, die hier nun neu im Stadtteil angekommen sind, ist die Zeit perfekt, zusammen zu feiern und die Vielzahl der unterschiedlichen Kulturen zu erleben. Beim gemeinsamen Essen und vielen Mit-Mach-Aktionen für die Kinder soll eine Atmosphäre geschaffen werden, die Nachbarn zusammenbringt.
„Farmsen ist immer ein grüner aber auch sehr geselliger Standort gewesen“, weiß Uwe Jentz von der Mietergenossenschaft Farmsen, der bei der Organisation mithelfen will. Er weiß, dass gerade die Wohnungen in Farmsen nach dem Krieg an viele Flüchtlingsfamilien vermietet wurden, die in Hamburg untergekommen sind.

Möglichkeit zum Kennenlernen


„Viele Farmsener erinnern sich an ihre eigene Zeit als Flüchtling und ihr Ankommen in Farmsen“. Genau deshalb sei die Hilfe aus dem Stadtteil jetzt vielleicht so groß. Das Nachbarschaftsfest soll dazu beitragen, die Gemeinschaft noch mehr zusammenzuschweißen. Zusammen Spaß haben und Feiern sei immer der beste Weg, um Nachbarn kennen zu lernen. (kg)

Nachbarschaftsfest, Freitag, 5. Juni, 15 bis 19 Uhr, August-Krogmann-Straße 92-94, Eintritt kostenlos, Programm für Kinder mit Hüpfburg und Mit-Mach-Aktionen, Grillen, Kaffee und Kuchen und noch viel mehr
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige