Einbruch verhindert: Blumen für Zeugin

Anzeige
Komissariatsleiter Matthias Krause (li.) und Stabschef Axel Schönwetter bedankten sich mit Blumen bei Inge H. Foto: ch/wb
Hamburg. So macht man´s richtig! Inge H. aus der Schellingstraße hörte kürzlich in ihrer Wohnung ein Geräusch im Treppenhaus, guckte durch den Türspion und sah zwei junge Frauen, die in gebückter Haltung vor der gegenüberliegenden Wohnungstür standen. Das kam ihr suspekt vor und sie rief die Polizei. Für die Entscheidung bedankte sich das Polizeikommissariat (PK) 31 in Barmbek mit einem Blumenstrauß. Denn aufgrund des Anrufs von Inge H. konnten Polizeibeamte, die sofort in das Haus eilten, in dem Inge H. wohnt, die Frauen festnehmen, die sich zwar in den oberen Teil des Treppenhauses flüchteten, als sie den Haustürsummer hörten, aber dort von den Polizisten entdeckt wurden. In ihrer Unterwäsche fand sich „typisches Einbruchswerkzeug“, wie Matthias Krause, Leiter des PK 31 berichtete. Die Beamten fanden zudem Hebelspuren an den Türen von zwei Wohnungen. (ch/wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige