Eine Investition in die Zukunft

Anzeige
So soll der Erweiterungsbau am Berner Heerweg einmal aussehen. Die Fertigstellung von Mensa, Sporthalle sowie Hort- und Klassenräumen ist für Ende 2016 geplant Grafik: Architekturbüros schmersahl I biermann I prüßner

Katholische Schule Farmsen baut für 5,6 Millionen Euro

Farmsen Ein klares Bekenntnis zum Stadtteil und eine Investition in eine gute Zukunft junger Menschen sollen jetzt Gestalt annehmen: Der Katholische Schulverband und das Erzbistum Hamburg legen am Freitag, 6. November, den Grundstein für den Neubau und die Erweiterung der Katholischen Schule Farmsen.
Die Zahlen sind beeindruckend: Auf einem eigens erworbenen, fast 6.000 Quadratmeter großen Grundstück in unmittelbarer Nachbarschaft zur bestehenden dreizügigen Vor- und Grundschule entsteht für insgesamt 5,6 Millionen Euro ein moderner zweigeschossiger Neubau mit Zweifeld-Sporthalle, Mensa, Küche sowie Hort-, Klassen- und Verwaltungsräumen. Der Erweiterungsbau vergrößert die bestehende Nutzfläche der Schule um insgesamt mehr als 3.800 Quadratmeter. Allein 1.000 davon entfallen auf die neue Zweifeld-Sporthalle. Die Mensa wird als zweigeschossige, lichtdurchflutete Halle mit bis zu 200 Sitzplätzen auf 338 Quadratmetern Grundfläche geplant. Sie verbindet die Sporthalle und die Umkleideräume mit dem Klassen- und Horttrakt und kann mit einer mobilen Bühne zukünftig auch für schulische Aufführungen und Veranstaltungen genutzt werden.

Zweiter Schulhof


Drei Klassenräume und ein Fachraum für Musik sowie Lerninseln in der offenen Galerie des 1. Obergeschosses bieten neue pädagogische Möglichkeiten. Im Zuge des Ausbaus der Ganztagsbetreuung wird die Katholische Schule Farmsen zukünftig zudem auf vier neue Betreuungsräume im Hortbereich zugreifen können. Neben dem Erweiterungsbau mit dem markanten zweigeschossigen gläsernen Eingangsbereich und der Klinkerfassade entsteht ein zweiter Schulhof mit großem Sandspiel, mehreren Findlingen, einer Nestschaukel und einem Fußballfeld. Die Nottreppe des Gebäudes wird mit einer angesetzten Rutsche in die kindgerechte Gestaltung des Außengeländes einbezogen. Die Fertigstellung des Schulneubaus ist bis 2016 geplant.

850 Lehrkräfte


Die Katholische Schule Farmsen verzeichnet seit Jahren einen deutlichen Anmeldeüberhang. Insgesamt werden derzeit 427 Schülerinnen und Schüler unterrichtet, davon 75 Mädchen und Jungen im Vorschulbereich. Der Einzugsbereich der Schule erstreckt sich auf Farmsen, Rahlstedt, Bramfeld, Poppenbüttel und Wellingsbüttel sowie in die Walddörfer hinein. „Diese beliebte Grundschule soll auch zukünftigen Schülergenerationen und ihren Familien ein hervorragendes katholisches Bildungsangebot machen können“, sagt Volker Reitstätter, Verwaltungsdirektor des Katholischen Schulverbandes.
Der Katholische Schulverband Hamburg ist Träger von 21 Grund- und Stadtteilschulen sowie Gymnasien in allen Hamburger Bezirken. Mehr als 850 Lehrerinnen und Lehrer unterrichten 9.300 Schülerinnen und Schüler von der Vorschule bis zum zwölften Jahrgang. (to/wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige