Elbkinder-Kita am Hegholt feiert Jubiläum

Anzeige
Die Elbkinder-Familie vom Hegholt Foto: tel

Erzieher berichten aus 50 Jahren Kinderbetreuung. Aktions-Woche im Juni

Von Michael Hertel
Bramfeld
Wie bei der Queen: Der Geburtstag wird in der warmen Jahreszeit nachgefeiert, und so startet die Jubiläumswoche anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Elbkinder-Kita am Hegholt 28 am 6. Juni. Die Betriebsgenehmigung stammt vom Februar 1966. Damals wuchs die Saga-Siedlung mit der Kindereinrichtung, die inzwischen zu einer Institution in Bramfeld avanciert ist. In Sachen Pädagogik hat sich in den vergangenen Jahrzehnten viel verändert. „Wir hatten von Anfang an Krippenkinder. Aber damals galt man als Rabenmutter, wenn man sein Kind so früh in eine Einrichtung gab“, erklärt Antje Müller (57), die seit 1982 dabei ist. Heutzutage ist auch viel mehr „Elternarbeit“ gefordert. Man will sich „auf Augenhöhe in einer Erziehungspartnerschaft“ begegnen und akzeptiert die verschiedenen Lebensmodelle. Seit nunmehr 18 Jahren ist man zudem Integrations-Kita. Was ist noch anders als früher? Die Bürokratie natürlich. „Man sitzt doch viel zur Dokumentation am Computer“, sagt KiTa-Leiterin Franziska Becher (50). „Angefangen habe ich hier als Erzieherin, dann noch studiert. Und heute bin ich so etwas wie eine Kita-Managerin“, sagt sie. Doch nach wie vor stehen die Kleinen im Fokus dieser in vielerlei Hinsicht bemerkenswerten Einrichtung. Etwa das wunderschöne große Außengelände und die gut ausgestattete Profiküche, in der täglich gekocht wird. Kein Wunder also, dass für die Kita eine lange Warteliste besteht. Auf die Jubiläumswoche freuen sich die 130 Kinder von null bis sechs Jahren – wie auch die Mitarbeiterinnen – schon bannig, haben eigens ein Geburtstagslied komponiert und einstudiert. Die ganze Woche steht unter dem Motto „Die 60er Jahre“. Mit Hilfe des Stadtteilarchivs wurde eine kleine historische Ausstellung zusammengestellt. Jubiläumsorganisatorin Kristin Biering (40) hofft, dass viele Kinder, Eltern und Gäste aus der Nachbarschaft sich dem Motto gemäß kleiden. Zur Eröffnungsfeier am Montag kommt ein Zauberer. Am Dienstag steht eine große Hüpfburg in der nahe gelegenen „Otto-Halle“ bereit. Am Mittwoch ist die Polizei mit einem Einsatzfahrzeug vor Ort, findet die Elternparty mit Buffet und 1960-er Jahre-Disko statt. Am Donnerstag kommt die Feuerwehr. Die eigentliche Geburtstagsparty steigt am Freitag mit Life-Band und einem Riesenprogramm für Groß und Klein. Dazu eine spannende Tombola-Verlosung, für die viele langjährige Sponsoren der Kita wertvolle Preise gestiftet haben. Zum Abschluss sollen Hunderte Luftballons in den Himmel steigen.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige