Fabelhaftes Dinner

Anzeige
An einer schön gedeckten Tafel isst es sich in Gesellschaft viel besser, als allein in der Wohnung Fotos: Grell

Gemeinsam essen verbindet. Aktion von ProQuartier

Berne Eine lange, festlich gedeckte Tafel mitten auf dem Platz vor dem Nachbarschaftstreff „fabelhaft“, so startete am vergangenen Freitag das erste fabelhafte Dinner im Quartier am Birkholtzweg. Bei guter Resonanz soll es mit der Veranstaltung auch regelmäßig weitergehen. Über dreißig Leute aus der Nachbarschaft waren allein beim ersten gemeinsamen Dinner dabei und so reichten die aufgestellten Tische gar nicht aus.

„Wir mussten noch Stühle aus dem Keller holen“, sagt Anette Kretzer von ProQuartier, die zu den Organisatoren der Aktion vor Ort gehört. Die Idee, die hinter dem gemeinsamen Dinner unter freiem Himmel steckt, sei eigentlich immer dieselbe: Ob als White Dinner oder unter einem beliebigen anderen Motto veranstaltet, das Essen in großer Runde dient immer dem Miteinander und sorgt dafür, dass Nachbarn ins Gespräch kommen.

Zum fabelhaften Dinner kamen die Nachbarn, passend zu den Farben des Logos, in Orange und Rot. Mitgebracht wurde alles, was der eigene Kühlschrank hergab. Kleine Frikadellen, liebevoll geschmierte Schnittchen, hartgekochte Eier und natürlich auch ein paar leckere Getränke. Walter Großkopf war einer der wenigen Männer, die ihren Picknickkorb gepackt hatten und zum Platz gekommen waren. Ein Glas Sekt, Salat und Brot und für die Kinder ein wenig Schokolade zauberte Walter aus seiner leeren Apfelsinenkiste, die er schick dekoriert und mit vielen Leckereien gefüllt hatte. „Eine tolle Idee, bei der ich natürlich nicht fehlen wollte“, so der sympathische Hahn im Korb an diesem Nachmittag.

Mitmachen kann beim fabelhaften Dinner jeder, der Lust auf Gemeinschaft hat und meistens werden die Köstlichkeiten dann auch untereinander geteilt. „Der eine bekommt eine kleine Frikadelle ab und offeriert dafür ein Stück Melone“, erklärt Walter das Konzept des Dinners. Wichtig sei, dass jeder etwas dabei habe, damit auch alle satt werden. Schon das erste fabelhafte Dinner in Berne zeigte, wie gesellig die Nachbarschaft im Birkholtzweg ist. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige