Farbkunst für Auge und Po

Anzeige
Künstlerin Jutta Poppe aus Berlin kreierte mit Kindern der Grundschule Bandwirkerstraße Regenbogenstühle Foto: Grell

Grundschüler aus der Bandwirkerstraße verwandeln Stühle in bunte Unikate

Wandsbek Stühle, so bunt, wie der Regenbogen, die gibt es jetzt an der Grundschule Bandwirkerstrasse in Eilbek. Zusammen mit der Künstlerin Jutta Poppe (50) aus Berlin haben die Schüler ein absolutes Highlight in der Welt der Kunst erlebt. Aus alten abgenutzten Stühlen sind tolle Meisterwerke geworden.
„Der Stuhl steht für die Ruhe, dafür, sich Zeit zu nehmen“, erklärt Jutta Poppe. Man solle sich wieder mehr Zeit nehmen für Kinder, mit ihnen zusammen Abenteuer im Alltag erleben.
„Die Medien stehen heute oft an erster Stelle“, kritisiert die Künstlerin, die Kinder wieder zu aktiven Gestaltern ihrer eigenen Welt machen möchte. Das Konzept der Regenbogenstühle solle helfen, den Kindern – über die Freude an den Farben – auch die Lust an ihrer kreativen Seiten zu wecken. „Die Kunst ist dabei das Leben, aus dem wir schöpfen können“, so Jutta Poppe. Die Künstlerin sagt über sich selber, dass sie anderen nichts beibringen will, sondern nur einen ersten Impuls setzten möchte, um die Momente wieder sichtbarer werden zu lassen. Den Grundschülern der Bandwirkerstrasse hat das Projekt der Regenbogenstühle super gefallen. „Richtig toll“ finden die meisten, dass sie die bunten Kunstwerke sogar mit nach Hause nehmen dürfen.
Davor gab es allerdings noch eine kurze Ausstellung über zwei Tage im Hagebaumarkt in Wellingsbüttel, der zugleich auch als Sponsor auftrat und die farbenreiche Aktion finanziert hat.
Die Künstlerin Jutta Poppe ist durch ihre eigenen Kinder auf die Idee mit den bunten Stühlen gekommen: Nach einer schweren Krankheit, bei der sie die volle Unterstützung ihrer Kinder erfahren hat, wollte sie etwas zurückgeben. In den Fokus gerückt ist dabei die Zeit, die man miteinander verbringt und „die so kostbar ist“. (kg)
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
6
Jo Ma aus Wandsbek | 06.10.2015 | 21:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige