Feiern am Mühlenteich

Anzeige
Initiatoren und Beteiligte freuen sich auf das erste Sommerfest am Wandsbeker Mühlenteich:Gerd Hardenberg (Leiter der Stadtteilkonferenz), Gun Röttgers (Kulturelle Leitung Kulturschloss), Kerstin Hoffmann (AWO Hamburg), Simone Brandenburg (Team Brandenburg), Sabine Karasch (Karasch Ensemble) und Dagmar Hannemann (Spielhaus Wandsbek)Foto: Netzow

Am 4. August lockt buntes Programm. Mitmacher willkommen

Wandsbek. Unterhaltsam und festlich soll es am Sonntag, 4. August, am Mühlenteich zugehen. Die Planungen für ein buntes Sommerfest sind in vollem
Gange. Wer sich noch mit einer Idee einbringen oder einen Informations- oder Verkaufsstand anmelden möchte, hat noch bis zum
1. Juli Zeit.
Auf der Wiese am Ufer des Teiches an der Ecke Brauhausstraße/Königsreihe soll es von 11 bis 20 Uhr ein vielfältiges Angebot an kulinarischen Genüssen, Informationsständen sowie ein umfangreiches Bühnenprogramm geben. Die Idee eines Sommerfests wurde von der Arbeitsgemeinschaft Kultur entwickelt, einer Untergruppe der Stadtteilkonferenz Wandsbek Kern/Marienthal. Träger ist das Kulturschloss Wandsbek.
Ob Puppentheater für Kinder, heiße Zumba-Rhythmen, kulinarische Genüsse aus der Region: Die Besucher dürfen sich auf eine bunte Mischung freuen. „Das Fest soll den Besuchern einerseits Unterhaltung bieten, zum anderen können sich Initiativen aus dem Stadtteil vorstellen“, sagt die kulturelle Leiterin des Kulturschlosses Gun Röttgers. Das Karasch Ensemble präsentiert Ausschnitte aus seiner Inszenierung des Schiller-Klassikers „Die Räuber“ und nutzt die sommerliche Kulisse am Wasser für ihre Darbietung. Unter diesem Motto steht auch das gesamte Sommerfest. In einem Präsentationswettbewerb können beispielsweise Schulen, Kindergärten und Kirchen kurze Darbietungen auf die Bühne bringen. Die Bandbreite des Bühnenprogramms soll von Jazz bis Seemannslieder reichen. Auf diese Weise präsentiert sich das Musikfest Wandsbek, das sonst jedes Jahr im Februar an vielen Spielorten im Bezirk aktiv ist. „Wenn möglich sollen die Besucher nicht nur informiert werden, Ziel ist es, an jedem Stand etwas zu erleben“, so der Leiter der Stadtteilkonferenz Gerd Hardenberg. Das Spielhaus an der Königsreihe versorgt die Besucher mit Kaffee und Kuchen und stellt die sanitären Anlagen zur Verfügung. Bei schlechtem Wetter soll das Fest drinnen im Kulturschloss stattfinden. (kin)
Anmeldungen für Informationsstände: Gun Röttgers vom Kulturschloss: roettgers@kulturschloss-wandsbek.de
Anmeldungen zum Bühnenprogramm bei Gerd Hardenberg:  info@studio-verlag.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige