FF Meiendorf ist Schilder-Pate

Anzeige
Die Freiwillige Feuerwehr kümmert sich um die roten Ortsteilschilder (wb)

Jugendfeuerwehr kümmert sich um Stadtteilschilder

Meiendorf Stolz halten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr zwei „Meiendorf“-Schilder in die Höhe. Ein drittes haben sie gerade im Bargkoppelweg montiert. Das vorige war nach kurzer Zeit gestohlen worden. Jetzt sollen Spezialschrauben dafür sorgen, dass das neue rote Schild länger hängen bleibt. Auch am Schierenberg und am Fasanenweg werden die Ortsteilschilder erneuert. Gemeinsam mit den Bürgervereinen Rahlstedt und Oldenfelde hat die Freiwillige Feuerwehr Meiendorf 2014 die Patenschaft für die eigentlich abgeschafften Traditionsschilder übernommen. „Wir möchten, dass die vier Rahlstedter Ortsteile auch weiterhin erkannt werden“, sagt Feuerwehrmann Armin Schack. Da es in Meiendorf keinen Bürgerverein gebe, sei die Freiwillige Feuerwehr als „Mädchen für alles“ eingesprungen. So ein Schild kostet rund 300 Euro. Das Geld kommt aus sogenannten Tronc-Mitteln, das sind Trinkgelder der Spielbank Hamburg. (rg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige