Fit werden beim Gärtnern

Anzeige
Gemeinsam gärtnern und Gymnastik machen - das ist das Konzept von GreenGym Foto: heilende Stadt/Arne Thaysen
 
Norbert Nähr vom Projektträger „heilende stadt“ informierte die Teilnehmer beim Parkrundgang über das Projekt Foto: Netzow

Projekt GreenGym kommt nach Wandsbek

Von Kirsten Netzow
Wandsbek
„Ich liebe es, in der Erde zu wühlen und Unkraut zu zupfen!“ Derart begeistert äußerte sich eine Teilnehmerin während des Rundgangs um den Mühlenteich am vergangenen Sonntag über das Gärtnern. Insgesamt 20 motivierte Gartenfreunde allen Alters waren zur Auftaktveranstaltung des Projekts „GreenGym“ im Kulturschloss erschienen. Das sogenannte Fitness-Gärtnern, das seinen Ursprung in Groß Britannien hat, erobert zurzeit auch Hamburg. Vor zwei Jahren startete das GreenGym im Öjendorfer Park. In der Zeit wurden vom Projektträger „heilende Stadt“ Freiwillige ausgebildet, die das Projekt nun eigenständig fortführen. In Zusammenarbeit mit dem Kulturschloss Wandsbek und der Informations-und Kontaktstelle Aktiver Ruhe-Stand (I.K.A.R.U.S.) startet dieses „grüne Angebot“ jetzt auch am Wandsbeker Mühlenteich.
GreenGym ist eine Kombination aus gemeinschaftlichem Gärtnern und sanfter Bewegung mit Gymnastik- und Yogaelementen. „Wir möchten die Idee gerne in alle Hamburger Parks tragen“, sagt Norbert Nähr vom Projektträger „heilende Stadt“.
Ziel sei es mit der Parkpflege zur Verschönerung der Grünanlagen beizutragen. Somit komme GreenGym der Allgemeinheit zugute und habe auch für jeden einzelnen einen Sinn, so Nähr. „Es ist uns ein Anliegen, Menschen verschiedenen Alters für die Aktivierung des Quartiers zu gewinnen“, betonte der Vorsitzende von I.K.A.R.U.S. Dr. Klaus Curth.

Erste Pflanzideen


Aufgrund der anstehenden Neugestaltung des Geländes am Mühlenteich, soll voraussichtlich zunächst ein Bereich an der Ecke Mühlenstraße/Stormarner Straße verschönert werden. Beim ersten Rundgang über das Mühlenteichgelände sammelten die Teilnehmer viele Ideen und Wünsche zur Bepflanzung und Gestaltung. Ein Insektenhotel war dabei genauso unter den Vorschlägen wie eine Zaunbepflanzung mit Stockrosen und das Anlegen von Kräuterbeeten in Spiralform. Auch eine kleine Kostprobe der sanften Bewegung und Entspannung gab es während der Ortsbesichtigung: Zusammen mit GreenGym-Trainerin Zdenka Hajkova führten die Teilnehmer ihre erste Übung durch, bei der auch der Spaß nicht zu kurz kam. Eine Altersbeschränkung gibt es beim GreenGym keine, jeder kann teilnehmen. Das Angebot ist auch für Menschen mit körperlichen und psychischen Problemen geeignet. Auch Senioren aus der an den Mühlenteich angrenzenden Wohnanlage sind eingeladen mitzuwirken. Die Arbeiten finden in enger Abstimmung mit dem Bezirksamt statt, das das Projekt auch finanziell unterstützt. Zudem sind Sponsoren zur weiteren Finanzierung angefragt. Das Team von „heilende Stadt“ freut sich auch über Blumen-und Gerätespenden.

Start am 21. Juni


Das erste GreenGym-Gärtnern im Park am Mühlenteich findet am Sonntag, 21. Juni, 11 bis 14 Uhr statt. Treffpunkt: Kulturschloss Wandsbek, Königsreihe 4. Danach sind wöchentliche Treffen immer sonntags geplant. Gartenwerkzeuge werden zur Verfügung gestellt. Eigene Geräte können mitgebracht werden. Nähere Informationen zum Projekt unter www.heilendestadt.de (kn)

Bei Fragen zum Projekt: Kulturschloss Wandsbek, Gun Röttgers, Tel.: 68285455,
roettgers@kulturschloss-wandsbek.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige