Fördern, wohnen, feiern

Anzeige
Nachbar Alexander Orlow, Leiterin bei pflegen und wohnen, Barbara Challier und FSJ-ler Noel Fonteyne bereiten das Nachbarschaftsfest vor Foto: kg

Begegnungsstätte am Traberweg lädt Nachbarschaft zum Sommerfest ein

Farmsen Die Begegnungsstätte Fördern und Wohnen im Traberweg lädt alle Nachbarn und Freunde des Hauses zu einem Sommerfest ein. Beim gemütlichen Zusammensitzen, einer Tasse Kaffee und netten Gesprächen können sich die Besucher an diesem Tag einmal ganz in Ruhe kennenlernen.
Auch Nachbar Alexander Orlow wird, wie schon in den letzten sieben Jahren, wieder dabei sein – er gehört heute zu den ehrenamtlichen Helfern der Einrichtung. Er organisiert zusammen mit den Mitarbeitern das Fest, vermietet die Flohmarktstände und packt mit an, wo er kann. Wie es dazu gekommen ist? Alexander Orlow erinnert sich noch an den Beginn seiner ehrenamtlichen Tätigkeit bei Fördern und Wohnen, wo Menschen mit psychischen Erkrankungen einen Raum für Begegnung und Austausch finden: „Als ich davon hörte, dass hier Menschen gesucht werden, die bei der Arbeit in der Anlage helfen, habe ich mich spontan entschieden mitzumachen“. Alexander Orlow, der selber nicht mehr berufstätig ist, hat damit eine sinnvolle Aufgabe gefunden und viele Nachbarn kennengelernt, die er vorher nur vom Sehen her kannte. „Beim Einkaufen grüßen mich heute viele, die vorher Fremde waren,“ freut sich Orlow. „Wir bieten Menschen, die sich in psychischen Krisen unterschiedlichster Art befinden, eine Möglichkeit für Gespräche und Kontakten und haben auch Wohnunterkünfte im Haus“, erklärt Barbara Challier, die Leiterin bei fördern und wohnen. Wichtig sei für alle, dass sich die Einrichtung öffnet und sich die Bewohner aus dem Stadtteil begegnen.
Die Patienten brauchen die Teilhabe am öffentlichen Leben und Verständnis für ihre Situation und die Nachbarn oft nur ein erstes Begegnen, um Vorurteile abzubauen und die Angebote im Haus kennenzulernen. Bei Fördern und Wohnen gibt es auch offene Angebote für Menschen, die mit kleinen Sorgen beraten werden möchten. „Psychische Probleme sind zum Glück kein Tabu-Thema mehr“, weiß Barbara Challier, die sich auf ein schönes gemeinsames Sommerfest mit Flohmarkt, Live Musik und vielen Attraktionen für Kinder freut. (kg)

Sonntag, 7. Juni, 10-15 Uhr, fördern und wohnen, Traberweg 32 b, Eintritt frei, Flohmarktstände, nur für Privatanbieter, 693 41 65 oder 71 00 4331, Stand: 5 Euro.
Freie Stelle für ein Freiwilliges Soziales Jahr ab August. Kontakt 694 29 40
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige