Für Senioren in Rahlstedt: KulturistenHoch2 eint Alt und Jung

Anzeige
Angeregter Austausch im Deutschen Schauspielhaus Foto: ©Michael Hagedorn

Beim Generationen-Projekt geht’s kostenlos ins Theater

Rahlstedt An Senioren in Rahlstedt, die über eine geringe Rente verfügen, richtet sich das neue Kulturprojekt von Gemeinsam! Jung und Alt für Teilhabe und Lebensfreude gUG (mbH), den Hamburger Schulen und dem Verein KulturLeben Hamburg e.V. (vormals Kulturloge Hamburg e.V.). Die Idee der „KulturistenHoch2“: Mehr als 100 Hamburger Kulturhäuser stellen Karten zur Verfügung, die den kostenfreien Eintritt in Theater, Konzerte, Museen, Ausstellungen, Kleinkunst u.v.m. ermöglichen. Wer teilnimmt, erhält zwei kostenlose Karten und nimmt einen Schüler des Gymnasium Rahlstedt mit. Die Jugendlichen ab 16 Jahren haben sich für die Teilnahme an diesem Projekt entschieden, um „gemeinsam mit Älteren etwas zu erleben“.

Schüler machen mit


So ermöglicht das Projekt einerseits den älteren Menschen Kontakte und kulturelle Teilhabe und fördert andererseits frühzeitiges ehrenamtliches und soziales Engagement. Katharina Fegebank, 2. Bürgermeisterin und Schirmherrin dieses Projektes dazu: „Das Projekt ist ein starker Beitrag für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und eröffnet allen teilnehmenden neue Perspektiven. Denn soziale Bedürftigkeit im Alter ist kein sozialpolitisches Nischenthema, sondern eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe.“ Das sehen auch die teilnehmenden Schüler und Schülerinnen so. Sie möchten mit ihrem Engagement dazu beitragen, dass Ältere nicht ausgegrenzt werden. Vor allem aber haben Sie Lust und Interesse am Austausch und neuen Erfahrungen. Wer teilnehmen möchte, über max. etwa 1000 Euro netto monatlich verfügt und weitere Informationen wünscht, erfährt bei Christine Worch unter Telefon 46 08 45 35 (Montag und Donnerstag zwischen 14 und 18 Uhr) oder per Mail: post@kulturisten-hoch2.de alles weitere. Anmeldeschluss ist der 23. Juni. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige