Gemeinsam gut leben in Steilshoop

Anzeige
Nächsten Sommer fertig: der achtgeschossige Neubau im Zentrum Steilshoops Foto: tel

Richtfest für „LeNa“: Wohnprojekt setzt auf gegenseitige Hilfe im Alltag

Von Michael Hertel
Steilshoop
Richtfest für ein ganz besonderes Wohnprojekt in Steilshoop: An der Fehlinghöhe 16, in der Nachbarschaft des künftigen „Campus Steilshoop“ und nahe am Stadtteilzentrum, errichtet die städtische Saga/GWG 85 Wohnungen in einer Seniorenwohnanlage mit sechs Voll- und zwei Staffelgeschossen. Das Besondere daran ist das quartierbezogene Versorgungskonzept „LeNa“ (lebendige Nachbarschaft), mit dem die Saga bereits an anderer Stelle gute Erfahrungen gemacht hat. Konzipiert ist das Haus mit öffentlich geförderten Zwei- und Zweieinhalb-Zimmer-Wohnungen für ältere Menschen (ab 60 Jahren) und solche mit Assistenzbedarf. Bauherr Friedrich Becker (Geschäftsstellenleiter Barmbek): „Das Konzept sieht vor allem vor, dass die Bewohner hier vieles gemeinsam machen. So gibt es zwei Gemeinschaftsräume mit einer Terrasse sowie eine große Küche, in der auch gemeinsam gekocht werden kann.“ Außerdem ist ein Büro für eine Bereitschaft der Alsterdorfer Assistenz vorgesehen. Alle Wohnungen, die anfängliche Nettokaltmiete beträgt 6,10 Euro pro Quadratmeter, sind nicht nur günstig, sondern auch durchdacht geplant und mit Balkons ausgestattet– vielfach mit Blick auf den nahegelegenen Bramfelder See. Die Baukosten des von der IFW (Hamburgische Investitions- und Förderbank) geförderten Objektes betragen rund 13 Millionen Euro. Im Sommer nächsten Jahres soll das Haus bezugsfertig sein.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige