„Grundlegendes kann ich gut erklären“

Anzeige
Gisela Lamp engagiert sich vielfältig für den Bürgerverein Rahlstedt Foto: Christa Möller

PC-Kurse für Frauen, Platt snacken, Wander-Ausflüge. Gisela Lamp leitet den Freizeitkreis „Du und ich“

Von Christa Möller
Rahlstedt
Frauen lernen anders – gerade in Bezug auf den Computer. Und sie besuchen lieber einen PC-Kursus, den eine Frau leitet. Das hat Gisela Lamp festgestellt, die im Bürgerverein Rahlstedt den Freizeitkreis „Du & Ich“ leitet und erstmals zwei Computerkurse für Frauen angeboten hat. Mit Daniel Gren vom Treff Großlohe konnte sie Übungszeiten für zwei Gruppen im dortigen Computerraum vereinbaren.
„Wir haben geübt, wie lege ich eine E-Mail-Adresse an, wie schreibe ich eine Mail, was passiert, wenn eine Mail ankommt, wie lege ich einen Ordner an. Und wir haben uns Google angeguckt“, erzählt Gisela Lamp. Praktisches wurde auch erprobt, etwa das Ausdrucken eines persönlichen Fahrplans mit Bus und Bahn. „Sogar elektronische Glückwunschkarten, also E-Cards, haben wir verschickt“, sagt die Verwaltungsangestellte. Die Teilnehmerinnen der ersten beiden Kurse waren zwischen 40 und 80 Jahre alt.
„Das würde ich gern im neuen Jahr noch mal starten“, sagt sie. Die Nachfrage sei da. Die Kurse sollen im Januar und Februar stattfinden, und zwar sonnabends im Treff Großlohe für Anfänger von 11 bis 12.30 Uhr. „Da sind wirklich keine Vorkenntnisse erforderlich.“ Der Kursus für Fortgeschrittene läuft anschließend von 13 bis 14.30 Uhr. (Näheres bei Gisela Lamp unter Telefon 0176 – 48 51 19 11 oder per E-Mail an lamp@br-rahlstedt.de) Kosten pro Tag fünf Euro, für Bürgervereinsmitglieder drei Euro. Gisela Lamp ist ehrenamtlich tätig, die Teilnahmegebühr geht komplett an den Treffpunkt Großlohe, dessen Arbeit der Bürgerverein somit unterstützt.
Die Kursleiterin hat ihre PC-Kenntnisse im Berufsleben erworben, unter anderem durch Kurse in Office und Excel. „Dieses Wissen möchte ich gern weitergeben. Grundlegende Sachen kann ich wirklich gut erklären.
Gisela Lamp bietet im Freizeitkreis des Bürgervereins, zu dessen Vorstand sie als Beisitzerin gehört, neben den Computerkursen auch einen Plattdüütsch-Krink an (jeden zweiten Dienstag von 17 bis 18 Uhr im Gemeindehaus der Martinskirche am Hohwachter Weg in Rahlstedt). Sie findet es wichtig, dass diese Sprache erhalten bleibt und würde sich „riesig freuen, wenn jüngere Leute dazu kämen.“ Interessierte müssen nicht perfekt Platt können, sollten aber bereit sein, die Sprache zu lernen und zu sprechen. Gerade hat sie „eine neue Tradition“ eingeführt, einmal jährlich soll es dort norddeutsche Küche geben.
Außerdem leitet Gisela Lamp einen Spielenachmittag (an jedem 2. Sonntag von 15 bis 17 Uhr, ebenfalls im Gemeindehaus). Die Wandergruppe des Freizeitkreises leitet Erika Grimm. Nähere Infos und Anmeldung unter Tel. 040 – 672 86 93.
„Es ist ganz wichtig, dass die Leute Kontakte knüpfen und nicht allein zuhause sitzen“, meint Gisela Lamp. Eine gute Möglichkeit: Die Adventsfeier am Sonnabend, 13. Dezember, 15 bis 17 Uhr, im Kaffeehaus Lange an der Rahsltedter Straße.
Und am 6. Januar führt Rosita Benitez durch das neue Polizeimuseum in Hamburg. Anmeldung bei Gisela Lamp.
Etwa 20 neue Mitglieder hat der Verein durch die Kurse bereits gewonnen. Aber: „Jeder darf kommen, auch wenn er kein Mitglied ist.“ Infos über die vielfältigen Vereinsangebote unter www.bv-rahlstedt.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige