Hamburg: Jugendfreizeitlobby in Ferienstimmung

Anzeige
Max Schümann und Leiterin Ann-Christin Schinck mit Milane, Luca und Marcel (v. l.) vor dem Jugendhaus Foto: Grell

Ob Schwimm-Ausflug, Geocachen oder Kicken und Picknick im Park – bei Ann-Christin und Max ist immer was los

Hamburg: Die Ferien haben begonnen und in der Jugendfreizeitlobby in Eilbek startet das Programm mit Ausflügen zum Schwimmbad, zu Schatzsuchen und einem Shoppingausflug nach Bremen. Wer in die Wandsbeker Chaussee kommt, der trifft viele andere Jugendliche und hat jede Menge Spaß. „Hier darf man keinen Tag verpassen“, sagt Ann-Christin Schinck und lacht. Sie hat im vergangenen Jahr dort die Leitung übernommen.
Die Freizeitlobby passt sich der aktuellen Trends der Jugendlichen spontan an. Deshalb gibt es hier, neben dem klassischen Fußballkicker und Billardtisch, auch das gerade erst eingerichtete Tonstudio und das beliebte „Geocachen“, eine moderne Schnitzeljagd per Handy. Weiter sind Ausflüge ins Arriba und in das Farmsener Naturbad geplant.
„Es ist toll, hier die Ferien zu verbringen“, findet Marcel, der öfters in die Jugendfreizeitlobby kommt. Nur eine Woche bleibt die Einrichtung komplett geschlossen. Vom 14. bis 21. Juli ist kein Betrieb, danach geht es aber weiter mit den interessanten Angeboten, die alle nur wenige Euro kosten oder ganz umsonst sind.
Bei gutem Wetter geht es beim offenen Treff auch einfach mal in den Bürgerpark um die Ecke. „Wir haben ein paar Bälle eingepackt und ein kleines Picknick und dann geht´s los“, sagt Max Schümann, der gerade ein Praktikum in der Lobby macht. Das ausführliche Programm mit allen Programmpunkten für die Sommerferien gibt es direkt vor Ort oder im Internet. Jeder, der Lust hat und ein wenig Langeweile in den sechs Wochen ohne Schule verspürt, ist herzlich eingeladen. „Wir freuen uns immer über neue Gesichter“. (kg)

Jugendfreizeitlobby, Wandsbeker Chaussee 130, t 18887855, jugendfreizeitlobby-hamburg.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige