Hamburg: Locker gegen Drogen

Anzeige
Schauspieler und Kabarettist Eisi Gulp auf der Bühne der Gyula Trebitsch Schule Foto: Grell

Kabarettist Eisi Gulp überzeugte Schüler in Tonndorf

Von Karen Grell
Hamburg-Tonndorf In einer Präventionswoche haben die Schüler der Gyula Trebitsch Schule in Tonndorf viel über Alkohol und Drogen erfahren. Die Schultour der Knappschaft-Versicherung war mit ihren Programm „Hackedicht, oder was?“ und dem Kabarettisten Eisi Gulp zu Besuch. Mit viel Witz und jeder Menge versteckter Informationen sollten die Jugendlichen der achten Klassen dazu animiert werden, über die Risiken des Alkoholkonsums nachzudenken. Doch schafft es ein einziger Schauspieler eine ganze Horde Jugendlicher mit einem 90-minütigen Programm zu überzeugen? „Was passiert eigentlich, wenn ihr eine Zigarette raucht““, will der Münchner Komiker von den durchschnittlich 13-jährigen wissen? „Keine Ahnung?“ Das reicht dem Kabarettisten nicht. „Mensch, lasst euch doch nicht von der Industrie verarschen, die sagt, dass ihr cool seid, nur weil ihr diesen Glimmstängel in der Hand haltet.“ Vielleicht sind es Eisi Gulps lockerer und charmanter Witz und seine treffsicheren Gags, mit denen er es schafft, Eindruck bei den Schülern zu hinterlassen. Ohne erhobenen Zeigefinger erreicht er, wovon viele Lehrer träumen: Die Schüler hören zu und sind von seiner Show begeistert. „Mir hat es super gefallen, vielleicht war es sogar etwas zu locker“, sagt Nils (13), der sich auf die Szene bezieht, in der Eisi Gulp behauptete es sei kein Problem, auch mal einen Joint zu rauchen. „Das hat er bestimmt gesagt, um uns zu provozieren“, vermutet auch Niklas. Rauchen kommt für die beiden Jungs nicht in Frage, weil „man dann ja Geld dafür bezahlt um früher zu sterben“. Juliette und Julia, beide 13, hätten sich die Präventionswoche eher für das nächste Schuljahr gewünscht. „Uns betrifft das doch noch gar nicht“, meinen die Achtklässlerinnen, für die Rauchen soundso kein Thema ist. Mal etwas Alkohol auf einer Party trinken, das finden viele der befragten Schüler akzeptabel, solange man den Konsum unter Kontrolle habe. Das sagen auch Carlotta und Celine, denen die Darbietung von Eisi Gulp sehr gut gefallen hat.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige