Hamburger Schüler bauen Lounge für Design-Hotel

Anzeige
Zuerst Schweißen, dann Flexen, dass die Funken sprühen: In der Schlosserei stellt ein Schüler einen robusten Aschenbecher fertig Foto: Haas

Das neue Holiday Inn ist mit fast 300 Zimmern eines der größten Hotels in der Stadt. Ausgestattet wird es von Steilshooper Schülern

Von Waltraut Haas
Steilshoop/City Nord Zu Jahresbeginn herrscht Hochbetrieb in der Produktionsschule. Die Schüler lernen und arbeiten hier zugleich, derzeit an Aufträgen für das neue Hotel in der City Nord (das Wochenblatt berichtete). Im kommenden Frühjahr öffnet das futuristische Holiday Inn seine Türen (das Wochenblatt berichtete). Nun besuchte Hoteldirektor Bernd Mensing die Produktionsschule am Fritz-Flinte-Ring und besiegelte die Zusammenarbeit der besonderen Art, schaute sich zugleich in den Werkstätten um. Gut gelaunt unterzeichnete auch Jens Stümpel vom Schulleitungsteam die Kooperationsvereinbarung.

Neue Perspektiven

In den gut ausgerüsteten Lehrwerkstätten der Produktionsschule machen sich die zwischen 16- bis 25-Jährigen zunächst mit Malerei, Tischlerei, Schlosserei oder Gastronomie vertraut und entscheiden sich dann für eine Ausbildung. „Hier vermitteln wir Jugendlichen ohne Schulabschluss neue Perspektiven, indem sie in unseren Gewerken mitarbeiten“, erklärt Jens Stümpel. Aktuell arbeiten Schüler in der Tischlerei und in der Schlosserei mit Hochdruck an den Hotel-Bestellungen: Outdoormöbel, Standaschenbecher und Metallmülleimer. „So wissen die Schüler, für wen sie produzieren und welchen Nutzen ihre Produkte stiften werden“, so Stümpel. Reinschnuppern in Arbeitsabläufe motiviere zum Weiterlernen für einen Berufsabschluss. In der Tischlerei lässt das Holiday Inn jetzt hochwertige Outdoor-Möbel anfertigen. Tischlermeister Andreas Krüger testet mit Bernd Mensing schon mal eine „Couch“ aus Lärche. Das Holz aus einheimischen Wäldern sei robust und halte gut der Nutzung im Freien stand, betont Krüger. Mensing ist begeistert von der Arbeit der Jungs: Die Lounge-Möbel seien optimal geeignet für die Dachterrasse des Hotels und die neue Mini-Disc-Golfanlage.

Einblicke ins Berufsleben

In der Schlosserei nebenan sprühen die Funken, während Schüler für den Hotel-Auftrag Stahlbleche schweißen und flexen, bis stabile Standaschenbecher und Mülleimer Form annehmen. Sonst sei man gut im Geschäft mit dem bundesweiten Vertrieb von Skaterrampen oder Feuerkörben, erklärt ihr Ausbilder Boguslaw Wator.
In der Küche herrscht ebenfalls Hochbetrieb kurz vor dem Mittagessen. Hier stellt der Manager Praktika in der Hotelküche und im Servicebereich für die Schüler in Aussicht. „Die jungen Leute bekommen so schon während ihrer Ausbildung konkrete Einblicke ins Berufsleben“, sagt Mensing, der auch Produktionsschülern eine Chance geben will. Denn Hotels suchen dringend Nachwuchskräfte, und das neue Holiday Inn City Nord bietet immerhin rund 80 neue Arbeitsplätze. Mit fast 300 Zimmern auf 18 Stockwerken zählt es zu den größten neuen Hotels in Hamburg.

Weitere Infos: Produktionsschule Steilshoop

Lesen Sie auch: Edle Loungemöbel aus Steilshoop

Lesen Sie auch: Richtfest für Holiday Inn in der City Nord
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige