Hamburgs erste Kombi-Blitzsäule

Anzeige
Die neue Blitzsäule an der Kreuzung Wandsbeker Allee / Wandsbeker Marktstraße Foto: ms

80.000 Euro-Hightech-Gerät misst Tempo und Rotlichtphase

Wandsbek Hamburg rüstet weiter gegen Raser auf. Nachdem im August zwei neue Blitzer auf dem Jungfernstieg installiert wurden, bekommt jetzt auch Wandsbek eine niegelnagelneue Blitzersäule. Das Besondere: Es handelt sich dabei um die erste kombinierte Anlage in Hamburg, die die Geschwindigkeit messen und gleichzeitig die Rotlichtphasen überwachen kann. Das 80.000 Euro teure Hightech-Gerät wurde an der Kreuzung Wandsbeker Allee / Wandsbeker Marktstraße aufgestellt und am vergangenen Freitag offiziell freigeschaltet. Ab sofort blitzt es am Wandsbeker Markt. Per Lasertechnik überwacht das moderne „PoliScan speed“-System den Verkehr gleich auf allen drei Spuren.
Auf dem Jungfernstieg waren illegale Autorennen auf der Alsterrunde der Auslöser für die Verkehrskontrolle. Ziel in Wandsbek ist es, an der stark frequentierten Kreuzung die Verkehrssicherheit zu erhöhen. „Durch Reduzierung der Geschwindigkeit, aber insbesondere durch weniger Rotlichtfahrten soll eine Senkung der dadurch verursachten Verkehrsunfälle herbeigeführt werden“, heißt es von der Polizei. (ms)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige