Hier gärtnern die Moorschreber

Anzeige
Die Familie Krause hat ihre eigenen Bienenvölker. Foto: kg
Farmsen. Der Schrebergarten mit der Nummer 577 liegt am Farmsener Tegelweg Ecke Am Luisenhof. Mit den beiden angrenzenden Kleingärten besteht unterschiedlich viel Kontakt. Bei immerhin 240 Parzellen im Verein gibt es eben auch in den eigenen Reihen schon genug zu tun. Geselligkeit wird bei den Moorschrebern großgeschrieben. Die verschiedenen Feste im Jahr füllen eine ganze Liste und zum ersten Mal wurde jetzt auch ein Schrebermarkt organisiert, „der auf positive Resonanz stieß“, berichtet Nils Krause, der selber schon seinen eigenen Garten pflegt.
Durch die Eltern ins Gebiet gekommen, hat er den Absprung nie geschafft und wohl auch nicht angestrebt. Gleich neben Mutter und Vater hat jetzt „der Junior seine Parzelle“ und in der Mitte steht das gelbe Bienenhaus. Die Krauses haben sich ein paar Völker zugelegt und tragen so dazu bei, dass es zu einem ausgeglichenen Ökosystem im Revier kommt. „Wir sorgen dafür, dass Obstbäume hier bestäubt werden und später Früchte tragen“. Nicht nur die Familie Krause, auch viele andere junge Paare mit und ohne Kinder rücken in die Lauben nach. Wo vor Jahren nur die älteren an die Beete wollten, hat sich in ganz Hamburg ein Trend zum Gärtnern entwickelt. Der Rundgang durch die noch kahlen Hecken zeigt allerdings auch immer wieder ein paar der klassischen Gärten mit Gartenzwerg, Plastikostereiern im Ginsterbusch und jeder Menge Deko auf den Beeten. Sogar selbstgebaute Windmühlen kann man im Gebiet 577 finden. Wer einen seiner Nachbarn besuchen möchte, der kündigt sich an, indem er den Namen des Gartenbesitzers laut über dessen Vorgartenrasen ruft, während er diesen bereits überquert. Ist niemand da, wird die Gartenpforte feinsäuberlich wieder geschlossen und der nächste Zaun angestrebt. Langweilig wird es also nie in den Kleingärten, in den gebaut und gegärtnert wird, Bienen zu versorgen sind und immer ein Anlass gefunden wird, um ein wenig ins Gespräch zu kommen. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige