Hilfe für trauernde Kinder und Jugendliche

Anzeige
Das Projekt „Lacrima“, zu Deutsch „die Träne“, möchte Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben, mit traurigen Erfahrungen zu leben und auch wieder lachen zu lernen. In Trauergruppen werden sie von geschulten haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. angeleitet und begleitet.
Am kommenden Dienstag stellt Projektkoordinatorin Heike Ruch die Angebote vor und gewährt Einblick in eine Gruppenstunde.
Im Anschluss besteht die Möglichkeit an einer fortlaufenden Gruppe teilzunehmen. Die Angebote sind alle kostenfrei. (wb)
u Dienstag 27. August
17 Uhr, Regionalgeschäfts-
stelle, Helbingstraße 47
Anmeldung unter
t 65045 - 470
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige