Hilfe will gelernt sein

Anzeige
Zwei Schulsanitäter versorgen einen Verletzten. Die Szene ist Teil der Übung Foto: ASB/wb

Schulsanitäter überprüfen bei ASB-Übung ihre Kenntnisse

Wandsbek Ob es sich um ein Pflaster für eine kleine Schnittwunde handelt oder bei einem Bewusstlosen die richtigen Sofortmaßnahmen durchgeführt werden und der Rettungswagen verständigt werden muss - die Schulsanitäter sind vor Ort und entscheiden kompetent, was zu tun ist. Zu dem tatsächlichen Dienst an der Schule kommen regelmäßige Fortbildungen und Sonderveranstaltungen hinzu, wie die Übung, die der ASB Landesverband kürzlich organisiert hatte. Ein realitätsnahes Unfallszenario wurde dargestellt. Verletzte Personen wurden geschminkt und hatten täuschend echt aussehende Wunden und Prellungen oder simulierten andere Verletzungen. In einem Quiz musste zunächst das theoretische Hintergrundwissen unter Beweis gestellt werden, bevor die Schulsanitäter dann am Unfallort die richtigen Maßnahmen ergreifen und die Verletzten fachgerecht versorgen mussten - unter den Augen der Schiedsrichter. (wb)

Informationen über den Schulsanitätsdienst beim ASB Ortsverband Hamburg-Nordost e. V. per Email ov-nordost@asb-hamburg.de oder unter 644 21 535
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige