Historische Rarität

Anzeige
Horst Schwarz (l.) und Karl-Heinz Warnholz mit der Bronze-Figur „Schmied“ Fotos: wb

Spende für den Bürgerverein Rahlstedt

Rahlstedt Eine kleine etwa 15 Kilogramm schwere Bronze-Skulptur in Form eines arbeitenden Schmiedes übergab der Rahlstedter Bürgerschaftsabgeordnete Karl-Heinz Warnholz dem Vorsitzenden des Bürgervereins Rahlstedt, Horst Schwarz. Die Figur hat Warnholz von einer älteren Dame aus Norderstedt bekommen, deren Villa der Immobilienmakler verkauft hatte. Und Warnholz setzte noch „einen drauf“ und übergab zusätzlich einen Briefumschlag mit drei historisch wertvollen original „Notgeldscheinen“. „Eine ganz besondere Rarität ist der „Föfti Penn“-Schein aus Tonndorf/Lohe“, sagt Warnholz. Er stammt noch aus der Zeit, als Tonndorf-Lohe eine eigenständige Gemeinde war. 1927 wurde sie Rahlstedt zugeordnet. Die Scheine hatte Warnholz auf einem Flohmarkt in Berlin entdeckt. Der Vorsitzende des Bürgervereins bedankte sich für die Spenden und wünscht sich auf diesem Wege von Rahlstedter Bürgern gern historische Fotos, Dokumente und Gegenstände für das Stadtteilarchiv. (wb)

Für Auskünfte und Rückfragen ist Horst Schwarz unter Telefon 673 26 05 zu erreichen
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige