Hohe Auszeichnung

Anzeige
Die Bilder, die die Fünftklässler der Stadtteilschule Holstenhof / Denksteinweg im Rahmen des Modellprojektes „Kulturagenten für kreative Schulen“ erstellt hatten, wurden für kurze Zeit auch im Kunstverein Hamburg gezeigt. Foto: zz

Schüler stellten Bilder im Kunstverein Hamburg aus

Jenfeld/Marienthal. Wenn jemand – auch wenn es nur für kurze Zeit ist – seine Bilder im Kunstverein Hamburg zeigen darf, dann ist das schon eine große Ehre und Anerkennung.
So sahen es auch die Jungen und Mädchen der fünften Klassen der Stadtteilschule Holstenhof/Denksteinweg.
Im Rahmen des Modellprogramms „Kulturagenten für kreative Schulen“ hatten sie im letzten halben Jahr an einem, von mehreren Künstlern geleiteten, Workshop teilgenommen. In kleinen Gruppen entstanden dabei sieben einzigartige Bilder mit „abartigen Formen“.
Diese Bilder wurden zunächst in der Stadtteilschule und kurz vor den Sommerferien sogar im Kunstverein Hamburg ausgestellt. Nach den Ferien sind sie wieder in der Schule zu sehen. Den Schülerinnen und Schülern der Stadtteilschule Holstenhof/Denksteinweg hat diese Form des Kunstunterrichts sehr viel Spaß gemacht und es wurden dabei auch ihre Fantasien und künstlerischen Fähigkeiten gefördert.
Schulleiterin Ute Seifert sagt: „Daher danke ich auch auf diesem Wege, im Namen der Eltern und der Schule, allen, die an diesem Projekt mitgearbeitet und uns so unterstützt haben.“ (zz)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige