Holzsteg wird abgebaut

Anzeige
Der Holzsteg in der Grünanlage Hüllenkoppel/Düpheid ist marode und befindet sich in einem sicherheitstechnisch bedenklichen Zustand. Er soll daher abgebaut werden. Wie Bezirks-amtssprecherin Lena Voß mitteilt, sollen die Arbeiten gegen Ende der Woche beziehungsweise Anfang kommender Woche beginnen.
2004 war der 60 Meter lange Holzsteg in Zusammenarbeit mit dem Technischen Hilfswerk und dank einer Sachspende des Gemeinnützigen Vereins Eduard Witt e.V. instandgesetzt worden. Bei der jüngsten Sicherheitsüberprüfung wurde festgestellt, dass der Erhalt der Verkehrssicherheit des Steges bis zu einem eventuellen Neubau nicht möglich ist, da die marode Unterkonstruktion eine Reparatur nicht mehr zulässt.
Die Bezirksversammlung Wandsbek hat Sonderinvestitionsmittel für die Planung und die Ermittlung der für einen Neubau benötigten Mittel zur Verfügung gestellt. Ob und wann der Steg erneuert werden kann, hängt von den Ergebnissen der Planung, der Höhe der zu erwartenden Kosten und der Mittelbereitstellung ab. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige