HSV-Star weiht Solaranlage ein

Anzeige
Gemeinsam haben sie der Klimaschule Gymnasium Osterbek eine Photovoltaik-Anlage ermöglicht: (v.l.n.r.) Dirk Böge, NDR2, Dr. Peter Tschentscher, Finanzsenator, Joachim Hilke, Vorstand Marketing und Kommunikation beim Hamburger SV, Heung Min Son, Stürmer beim HSV, Thomas Franken, Hanwha Solar, Ulrich Cain, Schulleitung, Katrin Dobelhofer, Schulleitung, Nadine Sodeikat, Vorsitzende des Schulvereins und Jong Min Hwang, Hanwha Solar, Chris Park, Hanwha Solar.Foto: Sobersko

Gymnasium Osterbek nutzt das Sonnenlicht zur Energiegewinnung

Von Tanja Sobersko
Bramfeld. Eine gehörige Portion Aufregung war bei den Schülern und Schülerinnen des Gymnasium Osterbek zu spüren, als er endlich kam: Heung Min Son, HSV-Stürmer und Pate des ‚Hamburger Wegs‘. Und dabei ging es gar nicht um den Fußballer selbst, sondern um die Einweihung der Photovoltaik-Anlage des Gymnasiums Osterbek. Mit dem gemeinsamen Projekt von Hanwha Solar und dem Hamburger Weg, unter Zusammenarbeit mit SBH Schulbau Hamburg, wurde der Schulverein der Freunde des Gymnasiums Osterbek e.V. unterstützt: Am Mittwoch wurde das Gymnasium Osterbek mit einer Photovoltaik-Anlage ausgestattet, die eine Leistung von 2000 Kilowattstunden pro Jahr liefert. Der Finanzsenator der Hansestadt Hamburg, Dr. Peter Tschentscher, sprach als zuständiger Senator für den Landesbetrieb der SBH Schulbau Hamburg ein Grußwort. Es folgte eine Talkrunde mit den anwesenden Vertretern der Projektpartner sowie Vertretern des Fördervereins.
„Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit dem Hamburger Weg ein Projekt realisieren konnte, das jungen Menschen das Thema Solarenergie näher bringt und das Bewußtsein für einen verantwortungsvollen Umgang mit unserer Umwelt stärkt“, so Dong Kwan Kim, Chief Strategic Officer von Hanwah Solar. Bitte lesen Sie weiter auf Seite 3.
Joachim Hilke, Vorstand Marketing und Kommunikation beim Hamburger SV freut sich ebenfalls über die Partnerschaft: „Der Hamburger Sportverein setzt auf Nachhaltigkeit im Sport und auch abseits des Platzes. Die Imtech Arena ist ein mit neusten Techniken energieoptimiertes Stadion und wir reisen klimaneutral“. Im Anschluß an die Gesprächsrunde kam der – aus der Sicht der Schüler und Schlüerinnen – wichtigste Teil: Sie konnten sich mit Stürmer Heung Min Son im Torwandschießen messen. Und dabei ging es nicht nur um die Ehre, sondern auch um beachtliche Preise: Jeder Schüler, der das runde Leder durch eins der Löcher bekam, durfte sich über eine Eintrittskarte für das Spiel am folgenden Sonnabend freuen. Die drei Bestplatzierten werden sogar ein Teil der Halbzeitshow. Eine spannende Angelegenheit. Natürlich legte der HSV Fußballer schon nach zwei Schüssen mit einem Treffer vor, aber auch die Jungfußballer vom Gymnasium Osterbek konnten sich sehen lassen und trafen die Torwand einige Male. Doch ob getroffen oder nicht: Alle Beteiligten hatten an der Aktion einen großen Spaß und auch die Chance, einen sympathischen und gut gelaunten HSV-Fußballer kennenzulernen.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige