In Bramfeld geht es bunt zu

Anzeige
Pretty Bramfeld: Das ist der neue „Look“ der alten „Lok“ vor dem Brakula. Buntes ist wieder „In“ in Bramfeld. Foto: Sobersko
Einst bekannte sich Bramfeld – durch die dazugehörige Aktion „Pretty Bramfeld“ – zu seiner gelben Ginsterfarbe. Davon ist leider nur noch vereinzelt etwas zu sehen. Um Bramfeld wieder etwas Leben einzuhauchen, geht der Trend beim Brakula wieder zu mehr Farbe. Bramfeld wird bunt, könnte man sagen, und so leuchtet die ausrangierte Front eines Straßenbahnwagens, die seit jeher als Erkennungsmerkmal des Brakula gilt, seit kurzem wieder bunt. Lustige Süßigkeiten und Früchte schwimmen auf knallgrünen Wellen daher. Das sieht gut und macht gute Laune. Außerdem ein schönes Motto für den ganzen Stadtteil: Sich immer wieder neu erfinden, ohne seine Tradition zu verlieren. (ts)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige