Jenfeld-Haus kann sanieren

Anzeige
Das Veranstaltungszentrum an der Charlottenburger Straße Foto: Jenfeld-Haus

171.000 Euro stehen für die Bauarbeiten zur Verfügung

Jenfeld Die seit längerem geplante energetische Sanierung des Jenfeld-Hauses in der Charlottenburger Straße kann beginnen. Die Wandsbeker Bezirksversammlung hat beschlossen, die für den Umbau notwendigen Mittel umzuwidmen. Insgesamt stehen für die Sanierung 171.000 Euro zur Verfügung. Damit könne dieses für den Stadtteil so wichtige Haus endlich nachhaltig saniert und künftig kostengünstiger betrieben werden, sagte Ortwin Schuchardt, Fachsprecher Finanzen und Kultur der SPD-Fraktion. Bei der Sanierung sollen Fenster ausgetauscht, oberste Geschossdecke, Kellerdecke und Heizungsrohre gedämmt sowie die Beleuchtung ausgetauscht werden. Er freue sich, dass das Jenfeld-Haus, das über die Grenzen des Stadtteils hinaus ein wichtiger Ort der Kultur und Begegnung sei, in Zukunft nachhaltig betrieben werden könne, so Oliver Döscher, Fachsprecher Finanzen und Kultur der Grünen-Fraktion. (rg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige