Jugend auf dem Marktplatz

Anzeige
Startloch Dancing Girls: hinten Betreuerin Karin, 2. Reihe v.l. Trainerin Emily(1), Lilli, Beneziel, Emiliy, Mia, Sammi, Trainerin Emily(2), vorne, v.l. Kateleen, Marina, Melina, Darya,Kati Foto: Startloch

Musik und Action bei „Chill dich schlau“ am Freitag im Herzen von Wandsbek

Von Ulrich Thiele
Wandsbek
„Bildung ist viel mehr als Schule!“, finden Wandsbeks Kinder- und Jugendarbeiter. Deshalb laden die Stadtteil-Einrichtungen der offenen Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern unter diesem Motto am Freitag, 3. Juni, von 15 bis 20 Uhr auf den Wandsbeker Marktplatz zum großen Kinder- und Jugendkulturfest ein. Dann heißt es bereits zum zehnten Mal „Chill dich schlau – Bildung freiwillig und selbstbestimmt“. Ziel der Veranstaltung ist es, die Bedeutung der Jugendarbeit in den Fokus zu rücken. Neben Kletterturm, Kletterberg, Schminkstand, Spiele- und Sportaktionen sowie einem Trommelworkshop und Torwandschießen werden auf der großen Bühne Solo-Sänger, Rapper, Bands und Dancing Crews ihre Fähigkeiten zum Besten geben. Mit dabei sind auch die „Startloch Dancing Girls“ vom Rahlstedter Jugendzentrum „Startloch“. Die Gruppe wurde vor sechs Jahren gegründet und übt wöchentlich in der Startloch-Disko in Rahlstedt-Ost. Die Mädchen sind alle im Alter von acht bis zehn Jahren. An Nachwuchs mangelt es der Gruppe nicht. Alle paar Jahre rücken junge Tanzbegeisterte nach, die von den Tanzschritten der älteren Mädchen fasziniert sind. „Ich war fast jeden Tag zum chillen im Startloch und alle älteren Mädchen waren bei den Dancing Girls. Da wollten meine Freundinnen und ich auch unbedingt mitmachen, weil sie Auftritte hatten und wir sie cool fanden. Außerdem war Tanzen sowieso mein Hobby“, erinnert sich Dancing-Girl Mia an ihre Anfänge in der Gruppe. Auf dem Fest werden Mia und ihre Freundinnen Lilli, Beneziel, Emiliy, Sammi, Kateleen, Marina, Melina, Darya und Kati ihre „Video Clip Dances“ zu R’N’B, Disko und aktueller Chart-Musik präsentieren. Angesichts des stets regen Anlaufs auf dem „Chill dich schlau“-Fest auch für Mia ein Grund, aufgeregt zu sein: „Ich bin sehr nervös, aber das ist schon unser dritter Auftritt, was soll da noch passieren?“, sagt die junge Tänzerin selbstbewusst.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige