Jugendclub Boltwiesen eröffnet

Anzeige
Begeistert über den neuen Jugendclub: Eckard Graege (CDU), Julia Liedtke, die Leiterin Jugendclub Boltwiesen, Hartmut Duwensee (DRK), Wandsbeks Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff, Andreas Fischer-Happel (Jugendamt Wandsbek). Alle diese Personen trugen maßgeblich dazu bei, dass der neue Jugendclub eröffnen konnte. Fotos: Bätz

Ein Platz für Jugendliche auf dem ehemaligen Kasernengelände

Von Hubert Bätz
Rahlstedt. Mit einem Festakt und einer Party mit Jugendlichen, Eltern sowie Mitarbeitern des Deutschen Roten Kreuzes wurde am vergangenem Freitag offiziell der neue Jugendclub Boltwiesen eingeweiht.
Jetzt stehen den Kindern und Jugendlichen des jungen Stadtteils auf dem ehemaligen Kasernengelände 380 Quadratmeter für ihre Freizeitaktivitäten zur Verfügung. Dass es endlich so weit ist, freute besonders Wandsbeks Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff (SPD), Eckard Graage (CDU) und auch Hartmut Duwensee, Geschäftsführer der Kinder- und Jugendhilfe (KiJu) des DRK. Sie berichteten ausführlich in ihren Grußworten, wie schwierig es für den Jugendhilfeausschuss und die Wandsbeker Verwaltung war, von den Räumen einer alten Bundeswehr-Waschanlage hin zu einem modernen Stadtteiltreff zu gelangen.
Neun Jahre geplant
Bereits 2003 gab es erste Pläne für die ehemalige Fahrzeughalle, aber damals scheiterte die Suche nach den Trägern für die geplante Einrichtung, sowie das Konzept. Erst 2005 war klar, dass das Deutsche Rote Kreuz, das im Stadtteil bereits eine Kita betrieb, als Träger fungieren könne. Nach weiteren Schwierigkeiten, z.B der Unklarheit über die Finanzierung des laufenden Betriebes der Einrichtung, konnte man mit Hilfe von Finanzmitteln des Bundes (Konjunkturprogramm) ab 2010 die Umgestaltung des Geländes planen und an die alte Fahrzeughalle anbauen. 2011 startete dann während der Bauphase der Betrieb des Jugendclubs in einem Bauwagen. Dieses Angebot wurde nach Julia Liedtke, der Leiterin Jugendclub Boltwiesen, sofort gut angenommen. Silvester 2012 konnte man dann schon in den neuen Räumen feiern.
Nutzung
Zur Zeit nutzen rund 30 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 16 Jahren täglich die Angebote der Einrichtung. Sie spielen Billard und Tischfußball, kochen, gemeinsam, basteln und machen zusammen Sport. Der Jugendclub Boltwiesen ist für alle Kinder und Jugendliche geöffnet, die ihre Freizeit gerne mit Gleichaltrigen gemeinschaftlich verbringen und gestalten wollen.

Die Öffnungszeiten des Jugendclubs sind Montag bis Freitag 12 bis
18 Uhr. Weitere Infos für Interessierte gibt es im Internet unter
http://www.drk-kiju.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige