Kandidaten stellen sich Fragen

Anzeige
Auf dem Podium (v. l.): Isabel Wiest (Neue Liberale), Jennyfer Dutschke (FDP), Ole Thorben Buschhüter (SPD), Dora Heyenn (Die Linke) und Karl-Heinz Warnholz (CDU) Foto: güb

Rund 70 Rahlstedter waren gekommen

Großlohe In der Pausenhalle der Schule Großlohe stellten sich die Spitzenkandidaten der Parteien vor: Karl-Heinz Warnholz (CDU), Ole Thorben Buschhüter (SPD), Dora Heyenn (Die Linke), Jennyfer Dutschke (FDP) und Isabel Wiest (Neue Liberale). Karin Jung (Büdnis 90/Die Grünen) hatte wegen eines Trauerfalls im engen Familienkreis ihre Teilnahme an der Podiumsdiskussion abgesagt. Moderator der Diskussion war Thomas Falensky, Sprecher der Stadtteilversammlung Großlohe. Sie hatte auch zu der Podiumsdiskussion eingeladen. Rund 70 Rahlstedter waren gekommen.
Nach der Vorstellungsrunde beantworteten die Kandidaten Fragen aus dem Publikum. Viele Zuhörer trieb die Sorge um, wie stark Bürgermeinungen bei politischen Entscheidungen gefragt sind. Die Antworten stellten nicht alle zufrieden.
Erst als der Moderator die Kandidaten aufforderte, ihre Ziele für Rahlstedt zu benennen, wurden die Kandidaten konkret.
Karl-Heinz Warnholz (CDU) will sich für eine Attraktivitätssteigerung der Rahlstedter City stark machen. So sollte seiner Meinung nach die Weihnachtsbeleuchtung durch die IGOR und die Geschäftsleute endlich wieder im Ortskern installiert werden. Außerdem will er sich für die Schaffung eines Gewerbegebietes auf den Erdbeerfeldern vor dem Stadtteil Großlohe einsetzen.
Dora Heyenn (Die Linke) will dafür sorgen, dass endlich die Raser in den Wohnstraßen zur Kasse gebeten werden. Sie fordert, dass dort wesentlich mehr geblitzt wird, besonders in den Wohnstraßen von Großlohe.
Ole Thorben Buschhüter griff sein Lieblingsthema, die Schaffung der S 4 Strecke vom Hauptbahnhof bis Bad Oldesloe auf. Seit 15 Jahren kämpft er dafür und wolle sein Engagement fortsetzen. (güb)
Anzeige
Anzeige
2 Kommentare
400
Rainer Stelling aus St. Georg | 22.01.2015 | 08:05  
1.241
Elke Noack aus Rahlstedt | 23.01.2015 | 17:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige