Kreisverkehr Meiendorf hat jetzt Zebrastreifen

Anzeige
Jetzt wieder da: Der Fußgängerüberweg am Kreisel Foto: rg

Der Kreisel an der Kreuzung Meiendorfer Straße/Spitzbergenweg ist sicherer geworden

Meiendorf Seit fast einem Jahr ist der Kreisverkehr an der Kreuzung Meiendorfer Straße/Spitzbergenweg in Betrieb. Die Autofahrer haben sich daran gewöhnt, Fußgänger und Radfahrer freuen sich über neue Wege. Viele Meiendorfer wunderten sich jedoch, dass der Kreisverkehr anders als häufig an anderen Standorten keine Zebrastreifen an den Querungen hatte. Das ist nun geändert worden: zumindest an der Ein- und Ausfahrt zum Spitzbergenweg wurden die weißen Streifen jetzt auf den Asphalt aufgebracht. An gleicher Stelle gab es auch schon vor dem Umbau einen Zebrastreifen. „Diese Lösung dient der Schulwegsicherung und macht den Kreisverkehr gerade für Schulkinder noch sicherer“, sagte der Rahlstedter SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Ole Thorben Buschhüter. Er hatte sich für einen Zebrastreifen eingesetzt.

Viel Fußgängerverkehr


Voraussetzung dafür waren allerdings bundesweit geltende Mindestzahlen an Fußgängern und Fahrzeugen, die entsprechend gemessen wurden. Während an der Zu- und Ausfahrt Spitzbergenweg der Kfz-Anteil niedrig und der Fußgängeranteil hoch ist, ist dies im Verlauf der Meiendorfer Straße genau andersherum. Die Voraussetzungen sind also nur am Spitzbergenweg erfüllt. Und streng genommen nur morgens und mittags, wenn die Kinder zur Grundschule Wildschwanbrook und zurück unterwegs sind. Am neuen Zebrastreifen haben Fußgänger immer Vorrang. An den beiden anderen Querungen gilt das nur gegenüber Fahrzeugen, die aus dem Kreisverkehr herausfahren. „Gegenüber Fahrzeugen, die in den Kreisverkehr einfahren, haben querende Fußgänger dagegen keinen Vorrang“, erläutert SPD-Verkehrsexperte Buschhüter. Auf Radwegen querende Radfahrer haben im Kreisverkehr hingegen immer Vorrang vor ein- und ausfahrenden Fahrzeugen. Sie müssen allerdings korrekt auf der rechten Seite fahren. (rg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige