Kunstrasen am Hermelinweg

Anzeige
Lars Pochnicht (SPD) auf dem von Maulwurfshügeln bedeckten Sportplatz der Schule am Hermelinweg Foto: kg

Sportplatz mit Umkleidekabinen bis Ende 2020 neu

Farmsen Fußballspielen auf dem Sportplatz am Hermelinweg gleich neben der Stadtteilschule? Fast unmöglich, denn hier haben sich bereits die Maulwürfe niedergelassen und die Tore sind auch schon seit Langem verrottet. Das wird sich jetzt aber ändern, denn aus dem maroden Sportplatz soll ein schnieker Kunstrasenplatz mit allem Drum und Dran werden. Neue Umkleidekabinen, Tore, an denen keine Farbe mehr von den Pfosten blättert und ein Platz, auf dem nicht hunderte von Maulwurfshügeln das Spiel verderben – so soll es spätestens 2020 am Hermelinweg aussehen. Der Beirat des Bezirks, der über die Verteilung der finanziellen Mittel für den Bau von Sportstätten und Sanierungen entscheidet, hat in seiner letzten Sitzung eine Zusage über 425.000 Euro aus dem Sanierungsfonds zugesichert hat. „Dem Kunstrasenplatz steht somit nichts mehr im Weg“, betont auch Lars Pochnicht von der SPD, dessen Fraktion sich einst für die Einrichtung des Fonds stark gemacht hatte. „Wir brauchen in Farmsen und Berne ausreichend Sportstätten, die auch gut erhalten sind“, so Pochnicht. „Die jahrelangen Diskussionen um die Sanierung der Sportflächen am Neusurenland haben nun eine Lösung gefunden“, so Pochnicht weiter. Für die anstehende Sanierung soll die Fläche am Hermelinweg noch in diesem Jahr von der Schulbehörde an den Bezirk übergeben werden. Noch zusätzlich zu den bereits gestellten Mitteln kommen vom Bezirk 60.000 Euro für den Kauf und die Verlagerung eines Umkleidecontainers von der Sportstätte Bekkamp zum Hermelinweg, damit die Sportler direkt am Platz Umkleidemöglichkeiten bekommen. Die Erich-Kästner Stadtteilschule, die den Platz bisher für den Schulsport nutzt, wird auch weiterhin dort ihre Trainingsfläche behalten. Allerdings bis 2020 dann noch zwischen den vielen Maulwurfshügeln. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige