„Lesen ist einfach cool“

Anzeige
Marie Schildhauer vom Gymnasium Grootmoor belegte den ersten Platz Foto: Grell

Bezirksentscheid zum Vorlesewettbewerb der 6. Klassen in Wandsbek

Von Karen Grell
Wandsbek
„Lesen macht Spaß und ist auch irgendwie cool“, meint Tjago Mateus (12) vom Matthias Claudius Gymnasium (MCG) und genau deshalb hat er auch beim Vorlesewettbewerb im Bezirk Wandsbek teilgenommen und sein Lieblingsbuch „Percy Jackson“ mitgebracht. Bei der Vorauswahl an der eigenen Schule ist er zum besten Vorleser der Stufe ernannt worden. Unter zehn Gemeldeten konnte er beim Bezirksentscheid sogar gleich noch einmal den zweiten Platz belegen. Der Vorlesewettbewerb findet jedes Jahr in Hamburg in Kooperation mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels statt. Eine Expertenjury, zu der in Wandsbek unter anderen auch der Schriftsteller Nils Mohl und die Vorjahressiegerin Lara Taminga gehörten, beurteilte die Schüler unter Berücksichtigung verschiedener Kriterien. „Wichtig sind die Betonung beim Lesen, die unterschiedliche Stimmauswahl bei wörtlicher Rede und der Kontakt beim Lesen zum Zuhörer“, erklärt Lara Taminga.
Jonathan Dresp ist zum Bezirksentscheid in Begleitung seines Klassenlehrers gekommen und hat sich schon lange vorher durch lautes Lesen auf den Termin vorbereitet. „Ich habe meiner Mutter und meinen Großeltern vorgelesen“, berichtet auch Marie Schildhauer (12) vom Gymnasium Grootmoor. Das hat sich ausgezahlt: „Ich kann es noch gar nicht glauben, den ersten Platz belegt zu haben“, strahlt die Siegerin, die als einziges Mädchen unter zehn Jungen gemeldet war. Sicheres Lesen auch bei dem unbekannten Text, ein guter Kontakt zum Zuhörer und eine schöne Aussprache haben ihr den Sieg gesichert. Als Preis gab es ein Buchgeschenk und für jeden Teilnehmer eine Urkunde. Auf die Frage, was Marie lieber mit in den Urlaub nehmen würde: „Ein Buch oder das Handy?“, hat sie auch nur einen ganz kleinen Augenblick gezögert und sich ganz klar für das Buch entschieden.
Schon am 21. April geht es nun zum Hamburg-Entscheid ins Schulmuseum.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige