Mega-Baustelle: Hammer Straße gesperrt

Anzeige
Vollsperrung der Hammer Straße: Am 28. Oktober beginnen die Arbeiten an der Fahrbahn. Ab 5. November wieder zwei Spuren

In Wandsbek kommt es zu weiteren Behinderungen durch eine Vollsperrung ab dem 28. Oktober

Marienthal Auf Wandsbeks Mega-Baustelle an der Hammer Straße kommt es kurzfristig zu weiteren Behinderungen. Von kommenden Freitag, 28. Oktober, ab 22 Uhr bis Sonnabend, 5. November, 18 Uhr wird die Hammer Straße voll gesperrt. In dieser Zeit wird die Fahrbahn in Teilen instandgesetzt und die Absackungen im Asphalt, die durch die Arbeiten in der Baugrube entstanden sind, beseitigt.

Umleitung ausgeschildert


Die Umleitungsstrecke für beide Fahrtrichtungen führt über die Bärenallee, die Claudiusstraße und die Jüthornstraße. Aus dem Asmusweg ist nur das Linksabbiegen in die Hammer Straße möglich. Die Straßen Traunsallee, Claudiusstieg und Rantzaustraße werden als Sackgasse eingerichtet. Für Fußgänger bleibt die Hammer Straße geöffnet. Radfahrer werden aus Sicherheitsgründen aus beiden Richtungen ebenfalls über die Bärenallee, die Claudiusstraße und die Jüthornstraße umgeleitet. Ab dem 5. November 18 Uhr steht dann in der Hammer Straße je Fahrtrichtung wieder eine Spur zur Verfügung. Zurzeit läuft der Verkehr in der Hammer Straße entlang der Baustelle nur einspurig in Richtung Süden. Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) baut bis 2018 die Bahnübergänge an der Hammer Straße zu einer 360 Meter langen Unterführung um, damit der Verkehr künftig unter den Gleisen der Bahnstrecke fahren kann. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige