Mehr Raum für mehr Schüler

Anzeige
Schulleiterin Ute Karian, Architekt Michael Zeichardt und Dalyan Taskivan-Dubral vom Schulbau Hamburg (v.l.) sind zum Richtfest gekommen Foto: kg

Neubau für die Max-Schmeling-Stadtteilschule

Wandsbek Die Schülerzahlen in Hamburg steigen. Einerseits durch wachsende Zuwanderung, aber auch durch mehr Anmeldungen an den Stadtteilschulen. Die Max-Schme-ling-Schule in Wandsbek wird in diesem Jahr zu einer sechszügigen Stadtteilschule und erhält am Standort Denksteinweg deshalb einen Erweiterungsbau für neue Unterrichtsklassen und Fachräume. Der Neubau entsteht an der südlichen Grundstücksgrenze, wo ein alter Pavillon in schlechtem Zustand, abgerissen wurde. In der vergangenen Woche konnte bereits Richtfest gefeiert werden. Wenn nichts Unvorhersehbares eintritt, soll der Neubau bereits zum Ende des Jahres eröffnet werden. „Der Zugang zu dem zweigeschossigen Neubau wird natürlich auch gleich barrierefrei gestaltet. Es wird tolle neue Klassenräumen und viel Platz für die Fachbereiche geben“, erläutert Architekt Michael Zeichardt die aktuellen Pläne. Im Erdgeschoss entstehen zwei Klassenzimmer mit Nebenräumen und ein Fachklassenraum mit Deckensystemen zum Absenken. Im Obergeschoss gibt es im Neubau zwei Bereiche mit jeweils zwei Klassenzimmern und einem Differenzierungs- und Sammlungsraum sowie verschiedene Nebenräume. Durch die Unterteilung der Grundrisse in „Kompartiments“ wird sogar eine pädagogische Nutzung der Flurbereiche möglich. Ein weiterer Fachklassenraum für Arbeitslehre soll im Rahmen eines kleinen Umbaus im denkmalgeschützten Bestandsgebäude eingerichtet werden. Schulleiterin Ute Karian ist von den Plänen überzeugt und auf die Einweihung gespannt. „Überall wurde es schon eng an unserer Schule“, erinnert sie die letzten Jahre. „Es musste sogar schon einmal in einer Holzwerkstatt Mathe unterrichtet werden, weil man einfach nicht mehr wusste, wohin mit den vielen Schülern“. Diese Belastung durch fehlenden Raum zum Lernen, soll nun schon in wenigen Monaten vorbei und an der Max-Schmeling-Schule endlich ausreichend Platz vorhanden sein. Auch die Schüler warten schon begeistert. „Wenn alles frisch und neu ist, dann macht auch das Lernen gleich doppelt so viel Spaß“, meinen sie. (kg)

Info:
Max-Schmeling-Stadtteilschule, Denksteinweg 17, Projektart Ersatzneubau und Erweiterung, Bauherr Schulbau Hamburg, Investitionssumme 2,17 Mio. Euro, Baubeginn: März 2015, geplante Fertigstellung Dezember 2015, Architekt Heider Zeichardt
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige