„Möbelkiste“ - bald in Wandsbek

Anzeige
Klaus Reese und Franziska Jürgens (hinten), die verantwortliche Sozialpädagogin

Hier werden Möbel verkauft und junge Menschen für den Arbeitsmarkt fit gemacht

Wandsbek. „Wir verbinden zwei Dinge miteinander, die den Menschen helfen. Zum einen machen wir Menschen für eine Ausbildung fit, zum anderen sorgen wir dafür, dass sich Menschen mit geringem Einkommen Möbel leisten können“, fasst Klaus Reese, Projektleiter des Vereins Hamburger Kinder- und Jugendhilfe e.V., das Ziel der Möbelkiste in Neu Wulmstorf zusammen.
Mit seinem Team bietet er ein großes Angebot an neuen, gebrauchten und zeitgemäßen Möbeln, Second hand Bekleidung sowie Gesellschaftsspiele und Kinderspielzeug an. Klaus Reese plant eine zweite Möbelkiste am Sitz des Vereins Hamburger Kinder- und Jugendhilfe e.V. in der Papenstraße 28 a in Wandsbek einzurichten.
„Bei uns kann jeder einkaufen. Personen mit geringem Einkommen erhalten ermäßigte Einkaufspreise. Wir fahren zweimal die Woche mit unseren eigenen Fahrzeugen zum Möbelhaus IKEA, dort werden uns Möbelstücke zur Verfügung gestellt, die wir in unserer Möbelkiste anbieten können“, erklärte der Projektleiter Klaus Reese. „Ich war vor Jahren bei IKEA und habe dort einen Container mit der Aufschrift „Müll“ gesehen. Dort hinein kamen neuwertige Möbelstücke. Das müsste man doch anders nutzen können, war meine Idee. Diese habe ich jetzt mit der Möbelkiste umgesetzt“, fügt er hinzu.
Das Projekt hat einen weiterführenden Aspekt: Junge Erwachsene und ältere Langzeitarbeitsloe werden in der Möbelkiste fit für eine Ausbildung oder ein Beschäftigungsverhältnis gemacht. Praktische und theoretische Ausbildungselemente ergänzen sich. Die Teilnehmer erhalten während des 12monatigen Trainings Einblicke in die Berufsfelder Lager- und Logistikfachkraft, Einzelhandelskauffrau-/mann, Auslieferungsfahrer und Aufbauhelfer. Handwerkliche Helfertätigkeiten sind auch gefragt. „Wir nennen unser Vorhaben „Projekt Aqua 13“. Wir wollen dieses auch in Wandsbek einführen. Im Spätsommer wollen wir die Möbelkiste in der Papenstraße 28 a eröffnen. Starten wollen wir unsere dortige Einrichtung mit ehrenamtlichen Helfern. Später ist ein Qualifizierungsprojekt für arbeitslose Jungerwachsene geplant. Die Wandsbeker Möbelkiste wird genauso eingerichtet wie unser erstes Projekt in Neu Wulmstorf“, erläutert der engagierte Projektleiter. (güb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige