Montags ist Kochtag

Anzeige
Kochen macht den Kindern der Schule Jenfelder Straße viel Spaß. Unter der Anleitung der Ernährungsberaterin Heike Niemeier lernten sie jetzt, Fingerfood selbst herzustellen.Fotos: zz

Gesunde Ernährung an der Schule Jenfelder Straße

Von Jürgen Hartmann
Jengeld. Viele Kinder und auch Erwachsene ernähren sich nur deshalb relativ ungesund, weil sie es nicht ausreichend gelernt haben, günstig gesunde Lebensmittel einzukaufen und diese auf einfache Art und Weise zuzubereiten. Zusammen mit der zur Quadriga gehörenden Freien Kulturinitiative Jenfeld (FKJ) geht die Schule Jenfelder Straße jetzt neue Wege – mit Erfolg.
Jeden Montag ist nachmittags in der Schulküche besonders viel Betrieb. Denn dann kochen hier etwa 20 Kinder leckere und auch sehr gesunde Gerichte aus zahlreichen Ländern. Angeleitet werden sie dabei auch von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der FKJ. Den Kindern macht dieser Nachmittagsunterricht viel Spaß. Nicht nur, weil sie so zahlreiche neue Gerichte kennenlernen, sondern weil sie diese auch eben selbst zubereiten dürfen. „Die Kinder haben schon viele Rezepte mit nach Hause genommen und hier mit ihren Familien mit viel Engagement auch nachgekocht“, sagt die Geschäftsführerin der FKJ, Helga Könings-Schinner.

Fingerfood selbst gemacht

Vor einigen Tagen lernten die Kinder etwas Besonderes: Die Ernährungsberaterin Heike Niemeier zeigte ihnen, wie sich Fingerfood sehr einfach, schnell und lecker zubereiten lässt. Dabei erhielt sie von der Firma Budnikowski finanzielle Unterstützung. Die Jenfelder haben die Möglichkeit, sich von den Kochkünsten der Kinder selbst zu überzeugen. Denn vor den Sommerferien wird das neue Musical der FKJ aufgeführt. Und dann wollen die Kinder den Gästen selbst hergestelltes Fingerfood anbieten.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige