„Mook wat“ fördert Lesehaus Dulsberg

Anzeige
Projektleiterin Ulrike Ritter freut sich über 5.000 Euro für das Lesehaus Foto: Grell

Verein und Kinderhilfswerk spenden 5.000 Euro für Kinder-Projekt „Hinein in die Geschichtenwelt“

Wandsbek Das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt das Projekt „Mit drei dabei – hinein in die Geschichtenwelt!“ des Vereins Mook wat in Hamburg mit 5.000 Euro. Mit dieser Förderung wird dem Lesehaus Dulsberg die Möglichkeit gegeben, die Lesekompetenz von Kindern ab drei Jahren noch mehr zu fördern und ihnen die Freude an Büchern zu vermitteln. Vom Herbst diesen Jahres bis zum nächsten Sommer wird das neue Konzept für die ganz kleinen Leser mit vier Säulen unterstützt: Spaß mit Büchern durch Ausleihe und Events rund um das Buch, ein Vorleseprojekt mit Jugendlichen, Mitbestimmung von Kindern und neue Wege in der Öffentlichkeitsarbeit stehen dabei im Fokus. „Spaß mit Büchern ist der absolut wichtigste Baustein des Programms und soll durch Events rund um das Buch erreicht werden“, erklärt Ulrike Ritter, die Projektleiterin das Konzept des Lesehauses, das wie eine öffentliche Bücherhalle funktioniert. Von Bilderbuchkino über Kamishibai, Spielspaß mit Büchern, bis hin zu Familienfesten und Mitmachtheater gibt es jede Menge Angebote für Kinder ab drei Jahren. Von Montag bis Donnerstag hat das Lesehaus geöffnet. Die Ausleihe kostet nur einen Euro für ein ganzes Jahr. Über 3.000 Bücher und andere Medien stehen in der Einrichtung den Familien aus dem Stadtteil zur Verfügung, darunter auch mehrsprachige Bücher und digitale Lesestifte, die besonders für Kinder geeignet sind, die noch nicht so gut deutsch sprechen können. „Wir lesen auch mal vor“, so Ritter, die zur Scheckübergabe vom Kinderhilfswerk auch gleich noch ein Mitmach-Theaterprogramm für Kitas organisiert hat. Schüler, die in Internationalen Vorbereitungsklassen Deutsch lernen, sollen bei diesem Konzept Kita-Kindern vorlesen und werden dafür vorher von einer Schauspielerin und Sprechtrainerin für diesen Auftritt geschult. Mitreden bedeutet im Lesehaus, dass eine feste Gruppe aus Vorschulkindern mitbestimmen darf, welche neuen Bücher angeschafft werden. Das Projekt „Hinein in die Geschichtenwelt“ wird gefördert durch das Deutsche Kinderhilfswerk, die Haspa Hamburg Stiftung, den Fonds Freiräume sowie den Schulverein der Stadtteilschule Alter Teichweg. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige