„Mopsvergnügen“

Anzeige
Sie waren am vergangenen Sonnabend die Stars.
Rahlstedt. Vergangenen Sonnabend bewiesen rund 150 Knautschgesichter, dass Möpse fast so schnell wie Olympiasieger Usain Bolt laufen können. Hechelnd, japsend und mit viel Schnaufen verfolgten sie, – wenn sie wollten - Herrchen oder Frauchen ins Ziel. Manch einer hatte zwar zum Vergnügen der Zuschauer keine Lust und bog ab zu Artgenossen, aber der Großteil dieser Hunderasse bewies, Hund kann auch mit kurzen Beinen schnell sein. Die Bestzeiten auf der Hunderennbahn, in diesem Fall Länge 80 Meter, lagen am Neuen Höltigbaum unter sieben Sekunden Veranstalter der mehrmals im Jahr stattfindenden Mopsrennen ist der Norddeutsche Windhundrennverein, Nähere Infos zu diesem Verein und den von ihm veranstalteten Hunderennen gibt es unter http://www.nwr-hamburg.de im Internet (hbz)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige