Musik sprengt Grenzen

Anzeige
Schulleiterin Renate Wiegandt bei der Begrüßung  zum 1. Werkstattkonzert theyoungclassx in der Otto Hahn Schule. Foto: rdm

Projekt „The Young ClassX“ an der Otto-Hahn-Schule

Von Reinhard Meyer
Wandsbek. Am Schuljahresbeginn kam Peter Schuldt, Leiter des Chormoduls von
The Young ClassX zu einer Kick-Off Veranstaltung in die Otto Hahn Schule. Kick-Off das heißt: In einer konzentrierten, anregenden Chorprobe will Peter Schuldt den Jungen und Mädchen helfen, ihre Stimme zu entdecken. Jetzt hat die Otto Hahn Schule zum The Young ClassX 1. Werkstattkonzert geladen, um die bisherige Arbeit dieser Chöre der Schulöffentlichkeit vorzustellen: Bange Ungewißheit am Anfang – aber das erwartungsvolle Publikum in der randvoll gefüllten Aula bedachte Schulleiterin Renate Wiegandt schon beim Betreten der Bühne zur Begrüßungsrede mit fröhlichem Beifall. Der Unterstufenchor präsentierte sich mit Herbert Grönemeyers „Kinder an die Macht“ klanglich recht gefällig und glaubwürdig in der Aussage „Die Welt gehört in Kinderhände“. Für den
Mittelstufenchor war der Song von Silbermond, „Krieger des Lichts“ - sich selbst zu trauen und dabei an seine Grenzen zu gehen , eine Botschaft an sich selbst und an das Publikum.

Musikprojekt für Kinder und Jugendliche

Besonders beeindruckend das vom Oberstufenchor gesungene lyrisch zarte Lied von Adele „Someone like you“ – der Schmerz über eine verlorene Liebe und die Sehnsucht nach „Someone like you“. Das Programm wurde durch beachtliche solistische Leistungen von Oberstufenschülern und durch einen Beitrag der Musiklehrer bereichert. Peter Schuldt in seiner begeisternden Ausstrahlung als Chorleiter bezog das Publikum mit „Singing altogether“ mit ein. Nach der Programmplanung der Musiklehrer sollte der gemeinsame Auftritt der Chöre mit „Hall of Fame“ - ein musikalischer Appell niemals aufzugeben – Höhepunkt und Abschluss des Werkstattkonzertes werden. Doch es kam anders: Am Ende stimmten die Jungen und Mädchen in ungestümer Sangesfreude und an ihren Chorleitern vorbei -noch einmal „ Some like you“ an, einfühlsam, mit großer Hingabe. Die Freude am Singen, die The Young ClassX den jungen Menschen vermitteln will, hier war sie bei ihnen angekommen. Das Publikum sichtlich stark bewegt. Zwei Väter offensichtlich mit afrikanisch-kulturellem Hintergund bekundeten ihren Stolz über das Mitwirken ihrer Töchter in den Chören und über den Schulbesuch Otto Hahn. Integration durch Kultur und Bildung at ist best. Wie es weitergeht mit der Chorarbeit? Die Musiklehrer werden den musikalischen Anspruch und die Vielseitigkeit des Repertoires ihrer Chöre weiterentwickeln - zu Vorbereitung weiterer Werkstattkonzerte, aber auch von Stadtteilkonzerten. Die Chöre sollen wachsen. Das große Ziel ist aber ist die Teilnahme am The Young ClassX-Jahreskonzert in der Laiesz-
halle. Dr. Tobias Wollermann, Geschäftsführer von The Young ClassX, Katja Seidel, Projektleiterin, wie auch Peter Schuldt schätzen das Werkstattkonzert als außergewöhnlich gelungen ein – dank der engagierten Chorarbeit der Musiklehrer. Das hamburgweite Projekt, gesponsort durch die Otto Group, wird ihre Arbeit durch Chorleiterfortbildung und durch Chorleitertreffen weiter begleiten. Peter Schuldt kommt demnächst zu einem ChorWorkshop für Schüler in die Otto-Hahn- Schule.

the young classx
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige