Nasse Taufe und große Sprünge

Anzeige
Souverän und locker zelebrierte Thomaskirchen-Pastor Jan Bollmann die Taufe des kleinen Sam Luca trotz widrigen Wetters Fotos: tel
Hamburg: Bramfelder Dorfplatz |

40 Gruppen sorgten für Spaß auf dem Stadtteilfest

Von Michael Hertel

Bramfeld Pünktlich zum ökumenischen Freiluftgottesdienst am Sonntag um
10 Uhr setzte auch der Regen ein und bestimmte die erste Hälfte des Stadtteilfestes 2017 auf dem Bramfelder Marktplatz.

Das Thema der Predigt war diesmal die biblische Figur Johannes des Täufers, äußerst passend, zumal anschließend bei einer echten Taufe der kleine Sam Luca mit Wasser aus dem Taufbecken und von oben gleich doppelt bedacht wurde. Die Bramfelder ließen sich allerdings durch die zeitweiligen Widrigkeiten nicht die Laune verderben und strömten fleißig auf den Marktplatz, auf dem mehr als 40 Gruppen und Organisationen - vom AK Denk-Mal bis zu den Amateurfunkern des DARC, von Amnesty International bis zum Spieleverleih „Ludothek“ - ihre Aktivitäten einen breiten Publikum vorstellten.
Vor allem für junge Besucher gab es reichlich Angebote zum Mitmachen und Bestaunen, ob es um große Sprünge, Basteln, Raten oder Kicken ging. Im Zentrum stand wieder die Show-Bühne mit einem abwechslungsreichen Programm, vom Kinderchor bis zum „orientalischen Tanz“. Am Ende kamen sogar die privaten Flohmarkt-Anbieter noch auf ihre Kosten.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige