Neu: Vom Hamburg Airport nach Antwerpen und Rotterdam

Anzeige
Eine der VLM-Maschinen auf dem Flughafen Antwerpen (Foto: Stammer)

Die VLM-Airlines-Verbindung kann sich positiv auf den Geschäftsreiseverkehr auswirken - und den Tourismus ankurbeln

In 75 Minuten ins holländische Rotterdam oder ins belgische Antwerpen: Das geht ab sofort ab Hamburg mit der belgischen Airline VLM.

Die Linien-Verbindungen gibt es fünfmal pro Woche, montags bis freitags, jeweils zweimal täglich. Arthur White, CEO von VLM, schließt jedoch auch nicht aus, dass bald auch am Wochenende die Verbindungen aufgenommen werden.

Geflogen wird die Strecke jeweils mit Fokker-50-Maschinen. Insgesamt hat VLM Airlines zwölf der tüchtigen Arbeitsbienen in der Flotte. Bis zu 50 Reisende können auf den hellbraunen Ledersitzen der (gebrauchten) Flugzeuge Platz nehmen. Dabei können sich auch groß gewachsene Manager bequem hinsetzen: bei 81 Zentimetern Beinfreiheit lässt sich der Flug bequem absolvieren.

Vor allem beim Service möchte die belgische Airline überzeugen: Snacks, Getränke (im Glas), Zeitungen sind inklusive. Wer nicht nur mit Handköfferchen und Laptop reist: Bis 23 Kilo Gepäck sind kostenfrei. Die Einstiegspreise starten bei 59 Euro pro Strecke, flexible umbuchbare Tickets kosten one way ab 350 Euro.

Weil die Abfertigung auf dem verschlafenen Antwerp Airport und dem kuscheligen Rotterdam The Hague Airport schnell verläuft, die Wege zu den Häfen kurz sind, sparen Geschäftsleute eine halbe Stunde und mehr, wenn sie auf dem Weg zu Terminen sind. Über Antwerpen haben Reisende aus Hamburg zudem noch die Möglichkeit mit nur einem Zwischenstopp unter der gleichen Flugnummer weiter nach Southampton zu fliegen.

Beim Hamburg Airport setzt man auf solche und ähnliche Verbindungen: Sie entstanden aus der Nachfrage im Bereich Business-Travel, bergen aber auch großes Potenzial für den Tourismus. Denn die Zahl der Hamburg- Touristen aus den Niederlanden und Belgien wächst kontinuierlich.

Im vergangenen Jahr zählte Hamburg knapp 83.000 niederländische Übernachtungsgäste – ein Plus von 6,1 Prozent (4.768 Reisende) gegenüber dem Vorjahr. Auf die vergangenen fünf Jahre gesehen, betrug das Wachstum sogar 55 Prozent.

Aus Belgien begrüßte die Hansestadt 2014 mehr als 22.000 Übernachtungsgäste. Mit rund 1.700 Touristen mehr ein Anstieg zu 2013 um 8,3 Prozent. Im Fünf-Jahres-Vergleich entschieden sich 37 Prozent mehr Belgier für einen Hamburg-Urlaub.


Minco van Heezen, Pressesprecher des Rotterdamer Hafens, ist überzeugt von der neuen Flugstrecke: "VLM schließt eine Marktlücke". (sta)

Infos unter www.flyvlm.com
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige