Neue Baupläne für den Holstenhofweg

Anzeige
Rot markiert: Das Baugebiet an der Kreuzung Plan: BA Wandsbek

100 bis 130 neue Wohneinheiten sind in Wandsbek geplant. Auswertungen der öffentlichen Planungsdiskussion im November

Wandsbek Auf der Ecke Ahrensburger Straße und Holstenhofweg gibt es mehrere Grundstücksflächen, die nur wenig genutzt werden und für den Wohnungsbau geeignet sind. Die Flächen sind zum Teil Eigentum einer Immobilien-Firma, andere gehören der Stadt. Zurzeit gilt für das Plangebiet der über 50 Jahre alte Bebauungsplan Wandsbek 10 von 1962, der an der Ahrensburger Straße Läden mit zwei Geschossen und am Holstenhofweg einschließlich eines Grundstücke in der Kramerkoppel eine Fläche für Gemeinschaftsstellplätze festlegt. Anlass und Ziel der aktuellen Planungen ist nun eine Neubebauung mit etwa 100 bis 130 Wohneinheiten, von denen mindestens 30 Prozent öffentlich gefördert werden sollen. Geplant ist eine geschlossene, fünf- bis siebengeschossige Bebauung als Blockrand entlang der Ahrensburger Straße und des Holstenhofwegs. In den Erdgeschossen sind Flächen für Einzelhandel, Praxen und Gastronomie vorgesehen. Für das Vorhaben soll der Bebauungsplan Wandsbek 82 aufgestellt werden. Zur öffentlichen Planungsdiskussion kamen, laut Angaben des Bezirks, etwa 40 interessierte Anwohner. Die Auswertungen werden im November vorgestellt. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige