Neue Münze für Hamburg

Anzeige
Senator Peter Tschtentscher mit der Altonaer Münze Foto: Meyer
Hamburg. Ungewohnt starker Medienandrang in der Hamburgischen Münze in Meiendorf: Sie hatte zur Erstprägung der Silbermedaille eingeladen - zur Verleihung der Stadtrechte an Altona vor 350 Jahren durch den dänischen König.
Finanzsenator Peter Tschentscher und die Altonaer Bezirksamtsleiterin Liane Melzer prägten die beiden ersten Exemplare: Auf der einen Seite das Altonaer Rathaus, auf der anderen Seite das historische Stadtwappen Altonas. Die Medaille kann ab dem 23. August in der Hamburgischen Münze und im Altonaer Museum zu Preis von 10 Euro erworben werden. Das Bezirksamt Altona hatte die Münze in Rahl-
stedt um die Prägung gebeten. Der Jahrestag wird in Altona mit einer Schiffsparade, einem Festgottesdienst, einem Festakt und einem großem Bürgerfest gefeiert. Münzleiter Ralph Thiemann wies in seiner Grußrede darauf hin, dass es die erste Aufgabe der Hamburgischen Münze sei, „Geld herzustellen“. Aber es gibt auch dankbare Aufgaben wie die Prägung von Medaillen für Hamburg wie die zum 825. Hafengeburtstag und Gedenkmünzen mit Hamburgbezug wie die für „Marion Gräfin Dönhoff“ . Mit solchen Prägungen leistet die Hamburgische Münze in Rahlstedt Beiträge zur Pflege des Hamburger Identitätsgefühls. (rdm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige