Neue Wohnhäuser in Farmsen

Anzeige
Modern und elegant wirken die skizzierten mgf-Neubauten Grafiken: mgf

Genossenschaft errichtet 58 geförderte Wohnungen. Bezugsfertig ab Juli 2018 – Bewerbung bereits möglich

Von Michael Hertel
Farmsen
Jetzt wird es ernst mit der Umgestaltung auf dem früheren Gelände des Berufsförderungswerks: In der August-Krogmann-Straße 50 errichtet die „mgf“ (Mieter- und Wohnungsbaugenossenschaft Gartenstadt Farmsen eG, mehr als 3200 Mitglieder) für rund 13 Millionen Euro auf einer etwa 3700 Quadratmeter großen Grundfläche zwei Klinkergebäude mit 58 Wohnungen. Die Wohnungen in den viergeschossigen Häusern (plus einem Staffelgeschoss) entstehen auf der bisherigen Fläche des Parkhauses und sind öffentlich gefördert. Die Anfangsmiete beträgt 6,40 Euro pro Quadratmeter/kalt.

Familien- und barrierefreie Wohnungen


Zwei Wohnungstypen für das neue Leben werden angeboten: Die familienfreundliche Wohnung hat 90 Quadratmeter und ist auf vier Personen zugeschnitten. Die barrierefreie Seniorenwohnung hat 64 Quadratmeter und ist für zwei Personen vorgesehen. Zur Ausstattung gehören: Einbauküche, Parkettboden, Aufzug bis in die Tiefgarage mit 41 Parkplätzen und 162 Fahrradständern, Balkone oder Terrassenflächen. Die Fertigstellung ist für Juli 2018 geplant. Schon jetzt können sich Interessenten für die Wohnungen bewerben. Voraussetzung ist ein Wohnberechtigungsschein. Allerdings werden Mitglieder der Genossenschaft bei der Vergabe bevorzugt.

Weitere Infos und Bewerbung: Mieter- und Wohnungsbaugenossenschaft Gartenstadt Farmsen
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige