Neuer Quartiersmanager macht Bramfeld schick

Anzeige
Mit 50.000 Einwohnern ist Bramfeld quasi eine Stadt in der Stadt Hamburg – und soll jetzt gezielt weiterentwickelt werden

Projekt wird von der Wirtschaftsbehörde unterstützt. Noch in diesem Jahr soll's losgehen

Diese Nachricht wird den Stadtteil nachhaltig verändern: „Bramfeld bekommt ein Quartiersmanagement, der Zuwendungsbescheid ist da“, bestätigte Jürgen Brunke von der Marktplatzgalerie Bramfeld dem Wochenblatt exklusiv. Dem umtriebigen Galerie-Chef ist die Freude anzuhören, dass die Wirtschaftsbehörde die Anstrengungen im Stadtteil unterstützen will. Heißt: Bramfelds Stärken sollen künftig professionell herausgearbeitet werden.
Ein Quartiersmanager - oder Managerin - soll sich darum kümmern, wie Bramfelds Ressourcen noch besser genutzt, die Kommunikation verbessert und neue Ansätze entwickelt werden können. Dieser Experte (oder Expertin) wird voraussichtlich für 80 Stunden pro Monat beschäftigt sein. Sechs Unternehmen haben sich bereits beworben. Los gehen soll‘s noch 2013.
Das Projekt wurde lange vorbereitet, es startete im Herbst 2012 mit einem Workshop der Bramfelder Interessengemeinschaft (Brain) und der Handelskammer. In Hamburg gibt es bereits rund 20 Quartiersmanager, beispielsweise in der Osterstraße, der City oder am Steindamm. Im März 2013 beschlossen die Brain-Mitglieder, ein Quartiersmanagement einzurichten und bei der Verkehrsbehörde eine Förderung zu beantragen. Galerie-Chef Brunke: „Ich kenne die Bedeutung des ,QM‘ vom Standort Tibarg sehr gut. Und Bramfeld hat mehr zu bieten, als den meisten bewusst ist.“ Dank der intensiven Arbeit von Handelskammer und Brain sei nun auch die Behörde überzeugt und zahlt über drei Jahre lang die Hälfte der Kosten von insgesamt 126.000 Euro.
Was die Ziele im Einzelnen sind, was Bramfelds Manager machen wird, lesen Sie in der nächsten Ausgabe des Wochenblatts. (sta)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige