Neues vom Jugendtreff

Anzeige
Leonhard Baumert, der Leiter der Eilbeker Stadtteilgespräche, kämpft seit Monaten für einen neuen Jugendtreff im Stadtteil Foto: Grell

Bei den Eilbeker Stadtteilgesprächen stellt Verein das Konzept vor

Eilbek Die aktuell anstehenden Stadtteilgespräche könnten dieses Mal besonders spannend werden, denn es soll auch das neue Konzept für den Jugendtreff in Eilbek vorgestellt werden. Erwartet wird in dieser Sache Arne Klindt vom Verein „Voll in Bewegung“, dem neuen Träger des Jugendtreffs. Er wird über den aktuellen Stand, die Pläne und anstehenden Veränderungen berichten. Annegret Koch, die Schulleiterin der Schule Wielandstraße wird zu den Eilbeker Stadtteilgesprächen zur momentanen Entwicklung an ihrer Schule informieren. Rund um das Thema „Impulse für Eilbek“ soll Mone Böcker vom beauftragten Büro raum&prozess, die Ergebnisse des Dialoges darstellen und über die weiteren geplanten Schritte für das Quartier und deren Umsetzung informieren. Der Vorsitzender des Vereins Stadtteilfest, Hauke Wagner, will über die Erfahrungen beim diesjährigen Stadtteilfest berichten und eine erste Abrechnung vorlegen. Als besonderen Beitrag werden bei den Stadtteilgesprächen Götz Rohowski, der Leiter des Tileman Horts, und seine Mitarbeiter mit einem musikalischen Beitrag erwartet. Unter dem Titel „Do they know it`s christmastime“ werden gesellschaftliche Fragen aufgeworfen und anschließend diskutiert. Eilbeker Anwohner und alle, die an den Themen interessierte sind, können sich an den Gesprächen beteiligen. Leonhard Baumert, der Vorsitzende der Eilbeker Stadtteilgespräche, möchte jeden bei den Entscheidungen im Stadtteil mit einbeziehen und sorgt durch die regelmäßigen Veranstaltungen für Transparenz im Viertel. (kg)

Stadtteilgespräche, 5. November, 19 Uhr, Schule Wielandstraße, Wielandstraße 9, Eintritt kostenlos
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige