Ohne Strom nichts los

Anzeige
Die speziell ausgebildeten Helferinnen und Helfer des THW Hamburg- Wandsbek mit ihrer „dicken Berta“, einem leistungsstarken mobilen Stromerzeugungsaggregat. Foto: zz
Wandsbek. Wer in der dunklen Jahreszeit draußen Veranstaltungen wie zum Beispiel Laternenumzüge durchführen möchte, wünscht sich dazu auch elektrischen Strom, um Zelte, Plätze oder Straßen zu beleuchten oder um elektrische Geräte in Betrieb nehmen zu können. Doch nur wenig verfügen über Notstromaggregate, entsprechende Lampen oder das sonstige Equipement dafür.
Der Ortsverband Wandsbek des Technischen Hilfswerks (THW) kann in solchen Fällen helfen. Es verfügt mit dem starken mobilen Stromerzeugeraggregat „NEA 50 kVA“, liebevoll auch „Dicke Berta“ genannt, um ein Gerät, das überall eingesetzt werden kann. Und natürlich auch über die notwenigen Helferinnen und Helfer, die die die „Dicke Berta“ und die dazu notwenigen Lampen und Geräte bedienen können. Wer also künftig mehr Licht für seine Veranstaltungen benötigt, sollte sich mit den Helferinnen und Helfern vom THW Wandsbek, Rahlau 19, in Verbindung setzen. Sie sind jeden Donnerstag ab 19 Uhr dort ansprechbar. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.thw-hamburg-wandsbek.de (zz)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige